×
Advance Paris HDT800 Test: Bluetooth-Sender für HD-Audio

Anzeige

Advance Paris HDT800 Test: Bluetooth-Sender für HD-Audio

HiFi und Bluetooth beschränkt sich meist auf Kopfhörer und Lautsprecher – die empfangen Musik vom Smartphone oder Computer. Wer auch Plattenspieler, CD-Player und Fernseher Bluetooth-fähig machen will, bekommt mit dem Advance Paris HDT800 die Möglichkeit. Was der HD-Transmitter kann, zeigt der Test.

Anzeige

Advance Paris HDT800 Test

Während immer mehr Stereo-Verstärker und Receiver mit Bluetooth auf den Markt strömen, hängen gängige Audioquellen meist hinterher.

Das sind zum Beispiel Fernseher, CD-Player oder Plattenspieler, die vielleicht aus optischen oder aus rein praktischen Gründen nicht in direkter Nähe zum Amp stehen (können). Eine einfache Lösung, welche die HiFi-Anlage zusammenhält und ohne meterlange Kabel auskommt ist der Advance Paris HDT800 – ein Bluetooth-Transmitter für HD-Audiostreaming.

Technik

Advance Paris HDT800 Bluetooth-Transmitter mit aptX HD

Der Advance Paris HDT800 ist kleiner als eine Zigarettenschachtel und verschwindet so unsichtbar hinter jedem Player. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff mit vier Gummifüßen am Boden. Drei Tasten mit angenehmen Druckpunkten ergänzen die Oberseite.

Im Inneren des Transmitters sitzen ein RISC-Prozessor und ein 120-MHz-Kalimba-DSP von Qualcomm. Die sorgen für eine Signalverarbeitung bis 24 Bit und 48 Kilohertz (kHz) mit Bluetooth aptX HD bei einer maximalen Bandbreite von 576 kBit/s.

Außerdem versteht der kleine Sender die Bluetooth-Codecs AAC und SBC, um eine große Palette an Funkempfängern abzudecken. Das können zum Beispiel die Receiver aus der WTX-Serie des Pariser Herstellers sein.

Funktion

Advance Paris HDT800 Anschlüsse

Trotz der Kompaktbauweise bietet der Advance Paris HDT800 vier Signaleingänge am Anschlussfeld. Zum Beispiel TOSLINK für den Fernseher, Koaxial für den CD-Player, die 3,5-mm-Klinkenbuchse für einen Phono-PreAmp mit Plattenspieler und Micro-USB für den Computer.

Der USB-Anschluss dient auch der Energieversorgung – entweder direkt vom TV oder PC oder über den beigelegten Netzadapter. Das Verbindungskabel soll lediglich Data Sync und eine Ladefunktion unterstützen. Das ist beim mitgelieferten Kabel der Fall. Alle weiteren gehören ebenso zum Lieferumfang.

Praxis

Advance HDT 800 Zubehör Kabel

Die Gerätekopplung zu einem Funkempfänger klappt denkbar einfach: Den Transmitter einschalten, Pairing-Taste drücken, bis die LED-Anzeige aufleuchtet und den Receiver – hier der Advance Paris MyConnect 60 – in den Empfangsmodus bringen, schon steht die Verbindung.

Praktisch: Der Advance Paris HDT800 versorgt auch ein weiteres Gerät mit dem Audiostream – zum Beispiel die Stereoanlage im Wohnzimmer und einen Bluetooth-Kopfhörer im Nebenraum.

Damit die Verbindung zum Smart-TV reibungslos funktioniert, stellen wir sein Ausgabeformat auf PCM und die Wiedergabeform auf externe Lautsprecher. Das heißt bei jedem Hersteller anders, aber ähnlich.

In den Toneinstellungen am Computer taucht der Transmitter als externe Soundkarte auf. Je nach Wiedergabequelle leuchten am Sender die LEDs für Low Latency und aptX Audio.

Im Hörtest stellen wir an den Advance Paris HDT800 nur eine Anforderung: Er soll sich nicht in den Klang einmischen. Denn Bluetooth-Streams klingen häufig komprimiert. Der HDT800 lässt sich nichts anmerken.

Musik spielt er detailliert, stressfrei und dynamisch und TV-Ton kommt lippensynchron aus den Lautsprechern. Hier gibts nichts zu beanstanden.

Zusammenfassung

Der HDT800 ist eine unkomplizierte Lösung, um Audioquellen von Kabeln zu befreien. Er ist preislich fair kalkuliert, praktisch ausgestattet und mischt sich nicht in die Wiedergabe ein. Wer einen Bluetooth-Transmitter für HD-Audio sucht, ist damit bestens beraten.

Advance Paris HDT800 Preis: 129 Euro

Anzeige

Advance Paris HDT800 Bewertung

9.3 Punkte
Design / Verarbeitung8.5
Aufbau / Einrichtung9.5
Funktion / Zubehör9.5
Klang9.5
Preis / Leistung9.5

Anzeige