×
Advance Paris X-P500: Doppel-Mono-Vorverstärker

Anzeige

Advance Paris X-P500: Doppel-Mono-Vorverstärker mit USB und Phono

Der Advance Paris X-P500 ist ein Doppel-Mono-Vorverstärker mit digitalen und analogen Eingängen. Ein getrennter Innenaufbau mit kürzesten Signalwegen, zwei Kopfhörerausgänge mit einstellbarer Ausgangsimpedanz und der Betrieb im Class-A- oder Discrete-Modus zählen zu den Highlights.

Anzeige

Advance Paris X-P500

Advance Paris X-P500 Dual-Mono-PreAmp

Der Dual-Mono-Vorverstärker Advance Paris X-P500 ist mit getrennten Kanälen aufgebaut und jeder Kanal verfügt mit einem eigenen Ringkerntransformator über eine separate Stromversorgung. Diese Trennung soll eine präzise Bühnenabbildung und einen plastischen Stereoklang ermöglichen.

Der Innenaufbau des Advance Paris X-P500 setze auf kürzeste Signalwege und eine möglichst direkte Verarbeitung des Audiosignals. Mit dem „Class A Modus“ und dem „Discrete Modus“ kann der Anwender auf die Klangcharakteristik des Vorverstärkers Einfluss nehmen.

Während der Class-A-Modus mit einer Zweifach-Kaskadenschaltung aus Bipolartransistoren für einen weichen, röhrenähnlichen Klang sorgen soll, verlässt sich der Discrete-Modus auf eine klassische Schaltungstopologie mit JFET-Differrenzeingangsstufe, Stromspiegel mit Bipolartransistoren und polarisierter Class-AB-Ausgangsstufe. Obertöne sollen mit dem Class-A-Modus besser klingen, der Discrete-Modus brilliere dagegen mit einer überdurchschnittlichen Trennschärfe und Struktur.

Vielfältige Anschlüsse

Advance Paris X-P500 Anschlüsse

Neben neun analogen Eingängen inklusive einer symmetrischen und einer Phono-Schnittstelle mit Umschaltung für MM- und MC-Systeme sowie der Möglichkeit, zwei unterschiedliche Abschlusswiderstände einzustellen, sind optische und koaxiale Digitaleingänge sowie eine USB-A- und eine USB-B-Schnittstelle integriert. Auch für Bluetooth sei der Advance Paris X-P500 vorbereitet. Dafür wird das Direct-Path-Modul X-FTB01 benötigt.

Die Digital/Analog-Wandlung übernimmt ein Wolfson-WM8742-Chip. Dieser verarbeitet PCM-Audiodateien mit einer Auflösung von bis zu 32 Bit und 192 Kilohertz. Zu den abspielbaren Formaten zählen auch MP3, WMA, AAC+, Realaudio, WAV und FLAC.

Für die Signalausgabe sind unter anderem symmetrische XLR-Ausgänge an Bord. Außerdem bietet der Advance Paris X-P500 zwei Subwoofer-Anschlüsse. Die beiden Kopfhörerausgänge lassen sich in ihrer Ausgangsimpedanz von 0 Ohm bis 100 Ohm einstellen.

Die Bedienung des Advance Paris X-P500 gelingt mit dem mittig platzierten Drehregler mit Drucktaste. Der Vorverstärker kommt im Rastermaß mit hochglanzschwarzer Gerätefront und silbernen Bedienelementen.

Preis und Verfügbarkeit

Advance Paris X-P500 Preis: 1.190 Euro
Verfügbar ab: sofort in Schwarz

Anzeige

Anzeige