×
auna Worldwide Mini Internetradio im Test: globaler Wellenreiter

Anzeige

auna Worldwide Mini Internetradio im Test: globaler Wellenreiter

auna und Radio – das passt zusammen. Für jeden Geschmack, Empfangsweg und Geldbeutel hat der Berliner Hersteller ein passendes Model im Programm. Das auna Worldwide Mini kombiniert Analog-, Digital- und Internetradio mit Audiostreaming aus dem Heimnetzwerk.

Anzeige

auna Worldwide Mini

auna Worldwide - Internetradio, Digitalradio, WLAN-Radio, Netzwerkplayer, DAB/DAB+ Tuner, UKW/MW-Empfänger, MP3-USB-Port, Wecker, Sleep-Timer, LCD-Display, Fernbedienung, schwarz
  • MUSIKALISCHE VIELFALT: Das Digitalradio besitzt eine WLAN- und LAN-Schnittstelle, die mittels eines kabellosen oder kabelgebundenen Internetzugangs sowohl den Empfang von über 10000 Radio-Stationen weltweit als auch den Einsatz als Netzwerkplayer ermöglicht.
  • EXTRA SMART: Zur weiteren Ausstattung des Internetradios gehört ein DAB/DAB+ Tuner sowie ein analoger UKW/MW-Empfänger. Passend dazu versorgt Sie die RDS-Funktion mit nützlichen Zusatzinhalten wie z.B. Interpret, Titel, Album, Genre und Nachrichten.
auna Worldwide Mini Digitalradio

Mit seinem braunen Gehäuse, dem großen Breitbandlautsprecher hinter der Metallabdeckung auf der Front und einem griffigen Regler erinnert das auna Worldwide Mini an einen nostalgischen Funkempfänger aus vergangenen Dekaden.

Wäre da nicht auch ein LED-Display, das bei der Navigation durch das Menü behilflich ist oder der blaue LED-Kranz, der Beistand im Dunkeln leistet.

Die schwarz spiegelnde Frontverkleidung wirkt edel, die abgerundeten Gehäuseseiten geben dem Internetradio einen modernen Touch. Eine ausziehbare Stabantenne lässt direkt auf die integrierte Radiofunktionalität mit Analogempfang schließen, dabei ist das auna Worldwide Mini aber noch viel mehr als das.

Analog-, Digital- und Internetradio

auna Worldwide Mini Analog-, Digital- und Internetradio auna Worldwide Mini Display und Tasten

Neben analogen UKW-Radiowellen empfängt das Worldwide auch DAB/DAB+-Stationen auf digitalem Weg. Dabei werden auf dem Display Zusatzinhalte wie Album-, Titel- oder Sendernamen dargestellt – die RDS-Funktion macht dies möglich.

Im Test klappte der Radioempfang anstandslos – kein Rauschen via UKW und volle Senderauswahl ohne Klangartefakte bei DAB.

Wenn die lokale Senderviefalt nicht mehr ausreicht, bindet man das auna Worldwide Mini einfach in das Heimnetzwerk ein. Das klappt kabellos über eine WLAN-Verbindung oder empfangsstabil per Ethernet-Kabelanschluss.

Die Einrichtung ist dabei denkbar einfach – Kabelstecken und loslegen. Oder man wählt aus der Liste der umgebenen Funknetzwerke den eigenen Internetrouter aus und arbeitet sich etwas mühsam per beiliegender Fernbedienung durch die Passworteingabe. Einfach klappt’s mit der WPS-Funktion, bei der ein einfacher Tastendruck zur WLANKopplung genügt.

Steht die Verbindung erst einmal stabil, bietet das auna Worldwide Mini Zugriff auf tausende Internetradiostationen aus der ganzen Welt. Salsa-Rhythmen aus Lateinamerika, Free-Jazz aus Japan oder einfach die Lokalnachrichten aus der unmittelbaren Umgebung – dank Internetradio-Empfang sind die Türen in die Welt weit geöffnet.

auna bietet Zugriff aufs eigene Musikarchiv

auna Worldwide Mini Rückseite und Tasten

Wer lieber auf das eigene Musikrepertoire zugreift, erhält dank integriertem UPnP-Streaming-Empfänger auch dazu die Möglichkeit. Einfach den Streaming-Server auf einer Netzwerkfestplatte oder dem Computer im Heimnetzwerk auswählen und sich durch die Lieblingsalben wühlen. Bluetooth und Musikstreaming-Dienste wie etwa Spotify gibt es dagegen nicht.

Ein Workaround für das Funktionsupgrade bietet der integrierte Miniklinkenanschluss auf der Rückseite des Gerätes. Hier schließt man zum Beispiel einen Computer, einen MP3-Player oder ein Smartphone an und überträgt die Wunschmusik.

Zu guter Letzt bietet das auna Worldwide Mini auch noch einen USB-Eingang für externe Speichermedien. Dieser kam während des Tests aufgrund der Fülle an weiteren Funktionen zwar nur kurzzeitig zum Einsatz, dennoch ist die großzügige Formatunterstützung mit MP3, WMA, WAV, AAC und FLAC positiv zu erwähnen.

Wie fast alle auna-Radios hat auch das Worldwide noch einen Wecker integriert. Dieser bietet zwei getrennt einstellbare Weckzeiten mit Schlummermodus für Langschläfer und eine Sleep-Timer-Funktion.

So klingt das auna Worldwide Mini

auna Worldwide Mini Hörtest

Für die Klangwiedergabe kommt das auna Worldwide Mini mit einem Mono-Breitbandlautsprecher, der alle Frequenzen gemeinsam wiedergibt. Bässe und Höhen sind leicht betont, um das zeitgemäße Klangempfinden zu bedienen. Wer mag, wechselt vom Standard-Modus in eines der zahlreichen Klang-Presets wie Pop, Rock oder Jazz, um den Sound an die persönlichen Vorlieben anzupassen. Zwar klingt Musik aus diesem Worldwide-Modell aufgrund der Größe des Lautsprechers mitunter etwas gepresst. Wer allerdings nicht versucht, über Zimmerlautstärke zu hören und das Radio mehr zur Nebenbei-Unterhaltung einsetzt, erhält einen soliden, verzerrungs- und rauscharmen Klang.

Zusammengefasst

Mit Analog-, Digital- und Internetradio sind im Worldwide Mini von auna alle Möglichkeiten für den zeitgemäßen Radioempfang vertreten. Wer personalisierte Musiklisten bevorzugt greift auf das eigene Musikarchiv im Netzwerk zu oder verbindet ein externes Abspielgerät via Klinkenanschluss. Klanglich gibt sich das Worldwide Mini im modernen Stil mit rauscharmer Wiedergabe, das mit Weckfunktion auch neben dem Bett seinen Einsatz findet.

auna Worldwide Mini Preis: Preis nicht verfügbar

Anzeige

auna Worldwide Mini Review

8.5 Punkte
Design / Verarbeitung8
Aufbau / Einrichtung9
Funktion / Zubehör9
Klang7
Preis / Leistung9.5
auna Worldwide - Internetradio, Digitalradio, WLAN-Radio, Netzwerkplayer, DAB/DAB+ Tuner, UKW/MW-Empfänger, MP3-USB-Port, Wecker, Sleep-Timer, LCD-Display, Fernbedienung, schwarz
  • MUSIKALISCHE VIELFALT: Das Digitalradio besitzt eine WLAN- und LAN-Schnittstelle, die mittels eines kabellosen oder kabelgebundenen Internetzugangs sowohl den Empfang von über 10000 Radio-Stationen weltweit als auch den Einsatz als Netzwerkplayer ermöglicht.
  • EXTRA SMART: Zur weiteren Ausstattung des Internetradios gehört ein DAB/DAB+ Tuner sowie ein analoger UKW/MW-Empfänger. Passend dazu versorgt Sie die RDS-Funktion mit nützlichen Zusatzinhalten wie z.B. Interpret, Titel, Album, Genre und Nachrichten.

Anzeige