×
Auralic-Aries-Mini – Netzwerkplayer, Audio-Server und D/A-Wandler in einem Gerät

Anzeige

Auralic Aries Mini: Die Streaming-Wunderwaffe

Mit dem Auralic Aries Mini bekommt die viel gelobte Streaming-Bridge Auralic Aries potenten Nachwuchs. Ab Ende Oktober soll die neue Netzwerk-Wunderwaffe inklusive D/A-Wandler, Festplattenspeicher und jeder Menge Streaming-Extras verfügbar sein. Hier gehts zum Auralic Aries Mini Test.

Anzeige

Auralic Aries Mini

Auf den Auralic Aries Mini haben viele von uns schon sehnsüchtig gewartet. Auf der High End 2015 wurde der neue Netzwerk-Alleskönner erstmals vorgestellt. Seit dem tauchte er immer mal wieder auf einer HiFi-Messe auf.

Aber was ist der Auralic Aries Mini genau? Ein Netzwerkplayer, Audioserver und D/A-Wandler befinden sich zusammen in einem gerade einmal 13 cm x 13 cm kompakten Gehäuse. Damit kann er auf dem Papier zumindest mehr als die große Streaming-Bridge Auralic Aries. Auch der Preis von 499,- Euro ist mehr als attraktiv.

Die Einbindung ins eigene Heimnetzwerk geschieht wahlweise per Ethernet-Anschluss oder WLAN. Dabei wird der WiFi-Standard IEEE 802.11ac im Dualband genutzt. Als Streaming-Client mit DLNA/UPnP-Zertifikat bezieht sich der Auralic Aries Mini Musik von umliegenden Netzwerkfestplatten. Diese kann in den gängigen HD-Formaten AIFF, ALAC, FLAC und WAV bis 32 Bit / 384 kHz vorliegen. Mittels Samba-Datenfreigabe greift er auch noch auf die iTunes-Bibliotheken von Macs und PCs zu.

Auf der Unterseite des Auralic Aries Mini befindet sich ein Laufwerksschacht. Hier passt sowohl eine 2,5-Zoll- als auch eine SSD-Festplatte hinein, von der er Musik abspielt oder sie als Server im Netzwerk freigibt.

Doch damit noch nicht genug. Auch Apple AirPlay und Songcast werden von dem kleinen Streamer unterstützt. Über vTuner greift er auf Tausende Internetradio-Stationen zu. Die Musik-Streamingdienste TIDAL, Spotify und Qobuz sind ebenfalls fester Bestandteil.

Zur Steuerung wird dem Auralic Aries Mini die Auralic Lightning DS App für das iPad und Android-Geräte zur Seite gestellt. Alternativ lässt er sich auch mit den Apps Linn Kinsky, Linn Kazoo, Lumin oder JRiver Media Center bedienen.

Im Inneren des Auralic Aries Mini arbeitet ein 1 GHz Quad-core ARM Cortex A9-Prozessor. Dieser bekommt 512 MB Arbeitsspeicher zur Seite gestellt. Um die D/A-Wandlung kümmert sich ein ESS Sabre ES9018K2M-Chip.

Um den Streamer klanglich noch etwas zu unterstützen hält er drei Digitalausgänge in den Formaten USB 2.0, Koax und TOSLINK bereit. Ein analoger Cinch-Ausgang ist ebenfalls mit enthalten.

Auralic Aries Mini Preis:

Anzeige

Anzeige