×
Cambridge Audio CXA60 Test: Stereo-Verstärker mit D/A-Wandler

Anzeige

Cambridge Audio CXA60 Test: Stereo-Verstärker mit D/A-Wandler

Mit dem Cambridge Audio CXN V2 hatten wir zuletzt einen vielseitigen Netzwerkplayer und D/A-Wandler im Test. Für die Suche nach dem passenden Vollverstärker lohnt ein Blick auf die Website des britischen HiFi-Herstellers. Der Cambridge Audio CXA60 bietet analoge und digitale Eingänge, eine Bluetooth-Option und kommt im abgestimmten Design- und Klangprofil.

Anzeige

Cambridge Audio CXA60 Test

Cambridge Audio CXA60 Test mit CXN V2 Streamer Cambridge Audio CXA60 Display Cambridge Audio CXA 60 Stereo-Verstärker mit Cambridge Audio CXN V2 Audio-Streamer

Der Verstärker Cambridge Audio CXA60 und der Netzwerkplayer Cambridge Audio CXN V2 (Test) passen nicht nur klanglich und aufgrund ihrer Verbindungsmöglichkeiten zusammen, sondern bilden auch optisch eine Einheit.

Der Stereo-Vollverstärker gefällt dank seiner reduzierten Optik in wahlweise Silber oder Schwarz und der aufgeräumten Front, die es nicht mit übergroßen Knöpfen und Reglern übertreibt – vgl. Marantz PM 8006 Test.

Die Verarbeitungsqualität des Cambridge Audio CXA60 gibt keinen Anlass zur Beanstandung – die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und das Display mit seiner blauen Hintergrundbeleuchtung ist leicht ablesbar. Was zu Beginn des Tests für Verwirrung sorgte, war die fehlende Lautstärkeanzeige auf dem Display – die befindet sich etwas „versteckt“ direkt auf dem Regler zur Lautstärkesteuerung.

Alle wichtigen Funktionen sind auf dem Cambridge-Verstärker nur einen Fingerdruck entfernt. Gleichwohl ist die beiliegende Fernbedienung gut durchdacht, liegt nicht zu groß oder schwer in der Hand und bietet die Möglichkeit, den Audio-Streamer CXN V2 gleich mit zu steuern.

Volle Ausstattung

Cambridge Audio CXA60 Anschlüsse Stereo-Amp Cambridge Audio CXA60 Analog- und Digital-Eingänge Cambridge Audio CXA 60 Test Lautsprecher-Bi-Wiring-Terminal

Im Vergleich zu klassischen Stereo-Verstärkern älterer Dekaden bietet der Cambridge Audio CXA60 ein breites Portfolio an Verbindungsmöglichkeiten. Auf der analogen Seite gibt es vier Cinch-Anschlüsse und einen 3,5-mm-Klinkeneingang für mobile Digital Audio Player – auf eine integrierte Phono-Stage für Plattenspieler wurde allerdings verzichtet, dafür bietet der Hersteller die beiden externen Phono-Vorverstärker Cambridge Audio Solo und Duo an.

Mit je einem Pre- und Sub-Out lässt sich der Cambridge Audio CXA 60 ebenfalls als Vorverstärker mit einer separaten Endstufe oder mit Aktivlautsprechern und einem Subwoofer betreiben. Bis zu zwei Paar passive Lautsprecher finden am Bi-Wiring-Terminal ihren Platz, Kopfhörer kommen auf der Vorderseite des Verstärkers unter.

Der verbaute D/A-Wandler (Wolfson WM8740) nimmt Digitalsignale mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 192 Kilohertz auf. Ein Smart-TV, die Set-top-Box Apple TV oder ein Netzwerkplayer docken wahlweise am Koaxial-Eingang oder den beiden optischen Anschlüssen an.

Wer mag, greift zum optional erhältlichen Bluetooth-Dongle Cambridge Audio BT100, um Musik auch direkt vom Smartphone, Tablet oder Computer kabellos abzuspielen.

In Verbindung mit dem Cambridge Audio CXN V2 kommen außerdem die Control-Bus-Anschlüsse an den Geräten zum Einsatz, sodass sich beide gemeinsam Ein- und Ausschalten lassen.

Das funktioniert genauso komfortabel über die Smartphone-App „Cambridge Connect“ für den CXN V2, die bei Bedarf, auch den Cambridge Audio CXA60 aktiviert und dessen Lautstärke regelt.

Cambridge Audio CXA 60 im Hörtest

Cambridge Audio CXA60 Review Cambridge Audio CXA60 Vollverstärker mit Ringkerntrafo Cambridge Audio BT 100 Bluetooth-Dongle

Der CXN V2 hat es vorgemacht, der Cambridge Audio CXA60 liefert nach. Der Stereo-Vollverstärker mit zweimal 60 Watt Leistung an 8 Ohm bietet ein ausgeglichenes Klangbild, kräftige Bässe und einen offenen Höhenbereich. Das alles gelingt den britischen Entwicklern, ohne an den Enden des Frequenzgangs zu übertreiben. Von schneidenden Höhen und übertriebenen Basswellen keine Spur, und auch der Mittenbereich ist in angemessener Form vertreten.

Der Cambridge Audio CXA 60 ist keineswegs ein Langweiler. Der Bassbereich reicht tief hinunter und der Präsenzbereich liefert viele Details – bei aktuellen Radioproduktionen mit heftigem Exciter-Einsatz vielleicht sogar etwas zu viel.

Hier hilft ein Griff zum integrierten Equalizer (2-Band-EQ Bass/Treble), der die Feinheiten je nach Aufnahme an den persönlichen Geschmack anpasst.

Schön auch, dass der CXA60-Verstärker für Feintuning eine ausreichend breite und tiefe Bühne bereithält. Solisten und Instrumentengruppen sind auch in komplexen Werken eindeutig lokalisierbar. Auf ein hörbares Übersprechen zwischen den Kanälen wird verzichtet. Der Cambridge Audio CXA60 ein musikalischer Verstärker mit Feingeist.

Zusammengefasst

Packend, kraftvoll und mit Feingefühl – der CXA60 von Cambridge Audio ist nicht nur der perfekte Spielpartner zum Streamer CXN V2, sondern auch eine Empfehlung für alle, die einen modernen 2-Kanal-Verstärker suchen. Analog- und Digitaleingänge sind vorhanden, Bluetooth gibt es optional. Der Preis stimmt.

Cambridge Audio CXA60 Preis:

Anzeige

Cambridge Audio CXA60 Review

9 Punkte
Design / Verarbeitung9
Aufbau / Einrichtung9
Funktion / Zubehör9
Klang9
Preis / Leistung9

Anzeige