×
Dali Callisto 6 C Test: Aktivlautsprecher mit Multiroom-Streaming-Option

Anzeige

Dali Callisto streamt MQA + Katch und Spektor in neuen Farben

Mit dem Start in die HiFi-Saison 2018/2019 gibt es beim dänischen Lautsprecherhersteller Dali einiges Neues zu berichten. Die Oberon-Serie ist mittlerweile flächendecken verfügbar – mehr Infos gibt‘s im Dali Oberon 3 Test. Die Einsteigerserie Dali Spektor und der Bluetooth-Lautsprecher Dali Katch dürfen sich über neue Farbvarianten freuen und das kabellose HiFi-System Dali Callisto streamt jetzt auch MQA.

Anzeige

Dali Spektor jetzt auch in Weiß

Dali Spektor weiß

Mehr denn je legen HiFi-Fans Wert darauf, dass ihre Lautsprecher nicht nur gut klingen, sondern sich auch optimal in den Wohnraum integrieren lassen. Jetzt gibt es Dalis preisgünstigste Serie – bestehend aus der Standbox Dali Spektor 6 (Test), den Regallautsprechern Dali Spektor 1 (Test) und Dali Spektor 2 (Test) sowie dem Center-Speaker Spektor Vokal – neben Walnuss und Esche schwarz nun auch in einer komplett weißen Ausführung.

Während die Preise für die einzelnen Lautsprecher unverändert bleiben, bietet Dali die Spektor-5.1-Heimkinosysteme jetzt zu günstigen Setpreisen an, bei denen sich bis zu knapp 200 Euro sparen lassen.

Dali Spektor 1 Preis: 99 Euro (Stück)
Spektor 1 Set Preis: 899 Euro (4 x Spektor 1 + Vokal + SUB C-8 D)

Dali Spektor 2 Preis: 129 Euro (Stück)
Spektor 2 Set Preis: 999 Euro (4 x Spektor 2 + Vokal + SUB C-8 D)

Dali Spektor 6 Preis: 299 Euro (Stück)
Spektor 6/1 Set Preis: 1.199 Euro (je 2 x Spektor 6 und 1 + Vokal + SUB C-8 D)

Dali Vokal Preis: 189 Euro (Stück)
Spektor 6/2 Set Preis: 1.249 Euro (je 2 x Spektor 6 und 2 + Vokal + SUB C-8 D)

Dali Katch in zwei neuen Gehäusefarben

Dali-Katch-Jet-black-Grape-leaf

Ebenfalls neu im Programm sind die beiden zusätzlichen Farbausführungen für den portablen Dali Katch (Test). Der Bluetooth-Lautsprecher ist nun auch in „Jet black“ und „Grape leaf“, einer schwarzen und grauen Version verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für alle Versionen liegt bei 399 Euro.

MQA-Zertifizierung für Dali Callisto

Dali Sound Hub Steuerzentrale

Schließlich gibt es noch eine brandneue Information für alle Besitzer und künftigen Käufer des Callisto-Aktivlautsprechersystems mit einem im Sound Hub integrierten BluOS-Modul: Dieses wurde gerade für das Streaming- und Download-Format MQA zertifiziert, sodass Hörer der Dali Callisto 6 C (Test) und Callisto 2 C jetzt in den Genuss dieser verlustfreien HiRes-Übertragungstechnik kommen.

MQA ist kein neues Dateiformat, sondern ein Codec, der Audiodaten in bewährten Containern wie ALAC, FLAC oder WAV verpackt. Ausgangsmaterial sind originale Studio-Master, die nach der MQA-Codierung als 24-Bit/192-kHz-Dateien bereitstehen. Diese lassen sich dann zwar auch mit Audioplayern abspielen, die sich nicht auf MQA verstehen, jedoch liefert erst eine Wiedergabe mit MQA-Decodierung die volle, dem Studio-Master entsprechende Klangqualität.

MQA-Dateien sind zurzeit über die Download- und Streaming-Plattformen TIDAL, nugs.net und bald auch DEEZER verfügbar.

Alles Wissenswerte über den Codec gibt’s im Hintergrundartikel: Was ist MQA?

Anzeige

Anzeige