×
Dali Rubicon 6 C: aktiver Standlautsprecher mit BluOS-Streaming

Anzeige

Dali Rubicon 6 C: aktive Standlautsprecher mit BluOS-Streaming

Dali stattet seine beliebten Rubicon-Lautsprecher jetzt auch mit Aktivelektronik aus und schafft Platz für BluOS-Streaming-Technik. Die Dali Rubicon 6 C und die Rubicon 2 C kommen in groß und klein und ergänzen das passive Line-Up.

Anzeige

Dali Rubicon 6 C

Dali Rubicon 6 C WLan-Standlautsprecher

Die Rubicon-C-Serie führt fort, was die Dänen in der Vergangenheit bereits begonnen haben – sie verbindet die bewährte DALI Klangphilosophie mit digitaler Streaming-Technik. Dabei sollen die neuen Aktivlautsprecher mindestens auf dem gleichen Niveau der passiven Rubicons spielen.

In Kombination mit der dazugehörigen zentralen Steuerkomponente, dem Dali Sound Hub, lassen sich die Dali Rubicon 2 C- und die Rubicon-6-C-Lautsprecher kabellos und hochauflösend ansteuern und über das optionale BluOS-Modul mit dem Internet, seinen zahlreichen Audioplattformen und weiteren kompatiblen Geräten verbinden.

Um auch klanglich oben mitzuspielen, greifen die beide Aktivlautsprecher auf zahlreiche erprobte DALI-Technologien zurück: Die Tiefmitteltöner besitzen 165 mm große Holzfasermembranen und verzerrungen-reduzierende SMC-Magnetsysteme.

Den Hochtonbereich übertragen 29 mm große Gewebekalotten – im Standlautsprecher Dali Rubicon 6 C ergänzt durch ein Bändchen-Tweeter für höchste Frequenzen.

Dali Rubicon 6 C WLan-Standlautsprecher

Technische Daten

Name: Dali Rubicon 6 C
Frequenzumfang: 37 – 30.000 Hz
Maximaler Schalldruck: 110 dB
Übergangsfrequenz: 800 – 2.600 – 14.000 Hz
Hochtöner: 29 mm ø Gewebekalotte + 17 x 45 mm Bändchen
Tiefmitteltöner: 2 x 165 mm ø Holzfasermembran
Abmessungen (HxBxT): 1.020 x 309 x 380 mm
Gewicht: 20,8 kg

Dali Rubicon 2 C

Dali Rubicon 2 C WLAN-Regallautsprecher

Die schon in den Lautsprechern Dali Callisto 2 C (Test) und Callisto 6 C (Test) eingesetzten Class-D-Verstärker sollen pro Box eine Impuls-Ausgangsleistung von 2 x 250 Watt abliefern. Eine kabellose Verbindung zum DALI Sound Hub, mit seinen analogen und digitalen Eingängen (einschließlich Bluetooth AAC, aptX und aptX HD), erfolgt über eine 24 Bit / 96 kHz Funkstrecke.

Ist der Dali Sound Hub mit dem optionalen BluOS-Steckmodul ausgestattet, lassen sich die Dali Rubicon 2 C und die Rubicon 6 C außerdem in das heimische LAN- oder WLAN-Netzwerk integrieren.

Über die für Android und iOS verfügbare kostenlose BluOS-App oder einen PC bzw. Mac besteht dann auch Zugang zu zahlreichen Online-Musikdiensten, weltweiten Internet-Radiostationen sowie den eigenen Musikbibliotheken – bei Bedarf im Rahmen eines Multiroom-Systems mit weiteren für BluOS geeigneten Lautsprechern, Playern und Verstärkern.

Die Bedienung der Dali-Aktivlautsprecher sei ein Kinderspiel: Nach dem Auspacken und Aufstellen genüge ein Druck auf die „Pairing“-Taste, damit sich die Speaker automatisch mit dem Dali Sound Hub verbinden. Die Lautstärkeregelung erfolgt am Sound Hub oder per serienmäßig mitgelieferter Fernbedienung. Ein Leuchtdioden-Band an den Frontseiten der Lautsprecher zeigt den aktuell eingestellten Pegel.

Dali Rubicon 2 C BluOS-Speaker

Technische Daten

Name: Dali Rubicon 2 C
Frequenzumfang: 46 – 26.000 Hz
Maximaler Schalldruck: 108 dB
Übergangsfrequenz: 2.600 Hz
Hochtöner: 29 mm ø Gewebekalotte
Tiefmitteltöner: 165 mm ø Holzfasermembran
Abmessungen (HxBxT): 353 x 195 x 335 mm
Gewicht: 8,4 kg

Dali Sound Hub

Dali Sound Hub und Bluesound Vault 2

Preise und Verfügbarkeiten

Dali Rubicon 2 C Preis: 1.999 Euro (Stück)
Dali Rubicon 6 C Preis: 2.799 Euro (Stück)
Farben: Hochglanz schwarz, weiß, Walnuss-Echtholzfurnier

Dali Sound Hub Preis: 649 Euro
BluOS-Streaming-Modul: 499 Euro

Verfügbar ab: sofort

Anzeige

Anzeige