×
Denon AVC-X8500H: 13.2-Kanal-AV-Receiver spricht mit Alexa

Anzeige

Denon AVC-X8500H: 13.2-Kanal-AV-Receiver spricht mit Alexa

Denon stellt auf der CES 2018 in Las Vegas sein neues Heimkino-Verstärker-Flaggschiff vor: den Denon AVC-X8500H. Dieses Modell ist der erste 13.2-Kanal-AV-Receiver in der Geschichte von Denon und soll an die Tradition der renommierten Surround-Verstärker der A1-Serie anknüpfen.

Anzeige

Denon AVC-X8500H 13.2-Kanal-AV-Receiver

Denon AVC-X8500H 13.2-Kanal-AV-Receiver

Neben der Ausgangsleistung von 210 Watt an jedem der 13 Verstärkerkanäle und insgesamt 15 Lautsprecher-Terminals soll der Denon AVC-X8500H mit modernsten Audio- und Video-Technologien für ein erstklassiges Heimkinoerlebnis ausgestattet sein.

Dazu zählen unter anderem: 4K/Ultra-HD, HDR, Dolby Vision und HLG sowie die 3D-Audioformate Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D mit bis zu 13.2 Kanälen ohne zusätzliche Verstärkerelektronik und mit intelligentem Auto-Switching der Lautsprecherkonfiguration.

Darüber hinaus sind im Denon AVC-X8500H das firmeneigene HEOS Multiroom-Musikstreaming und verschiedene Audyssey Akustik-Einstellungsoptionen (Audyssey MultEQ XT32, Dynamic Volume, Dynamic EQ, Audyssey LFC und SubEQ HT) verbaut. An Formaten werden unter anderem DSD (2.8/5.6MHz), FLAC (192 kHz), ALAC und WAV unterstützt.

Mit Tausenden Internetradiostationen, Spotify Connect, Amazon Music, Tidal, Deezer, Juke!, Soundcloud, Netzwerk-Audio-Streaming, Airplay und Bluetooth ist der Denon AVC-X8500H auch in puncto Streaming up to date.

Prall gefülltes Anschlussboard

Denon AVC-X8500H Anschlüsse

Vinyl-Liebhaber dürfen sich über einen Phono-Eingang freuen, während digitale Zuspieler an acht HDMI-Eingängen mit voller HDCP-2.2-Unterstützung ihren Platz finden.

Drei HDMI-Ausgänge ermöglichen die parallele Nutzung eines Fernsehers und Beamers im Hauptraum und die zusätzliche Nutzung eines weiteren HDMI-Ausgangs für eine zweite Zone.

Ermöglicht werde die digitale Funktionsvielfalt durch eine vollständig überarbeitete D.D.S.C.-HD-32-Digitalsektion, in der erstmals zwei brandneue 32-Bit-Dual-CoreProzessoren von Analog Devices zum Einsatz kommen. Insgesamt acht 32-Bit-Stereo-Wandler sind für die Wandlung der Digitalsignale verantwortlich.

Neues Design und Amazon-Alexa-Update

Denon AVC-X8500H Design der X-Serie Denon AVC-X8500H Amazon Alexa

Mit dem Denon AVC-X8500H führt der Hersteller zudem ein neues Design für die X-Serie ein. Das Verstärkergehäuse zeichnet sich durch ein massives Aluminium-Frontpanel, ein verstärktes Topcover, zwei separate Seitenteile und ein zweizeiliges Display aus, das aus der NE-Stereo-Serie von Denon stammt. Das Innere dominiert ein zentral angeordneter, voluminöser Transformator neben den 13 Endstufen, welche in Monoblock-Bauweise rechts und links des Ringkerntrafos angeordnet sind.

Über ein zukünftiges kostenfreies Firmware-Update schaltet Denon zudem den eARC frei (Enhanced Audio Return Channel). Dies ermöglicht HD- und objektbasiertes Audio (Dolby True HD/Atmos/DTS-HD/DTS:X) über eine HDMI-Verbindung zum kompatiblen Fernseher bzw. TV-Apps zu übertragen.

Ein weiteres Update (voraussichtlich ab Frühsommer 2018 in Deutschland/Österreich) soll zudem die Sprachsteuerung Amazon Alexa freischalten.

Denon AVC-X8500H Preis: 3.699 Euro
Verfügbar ab: Februar 2018 in Schwarz oder Premium-Silber

Anzeige

Anzeige