×
Denon DP-400 und DP-450USB: Pattenspieler mit A/D-Wandler

Anzeige

Denon DP-400 und DP-450USB: Pattenspieler mit A/D-Wandler

Denon stellt mit dem Denon DP-400 und dem Denon DP-450USB zwei Plattenspieler vor. Besonderes Details: Der DP-400 ist mit einer Staubschutzabdeckung ausgestattet, die auch als Präsentationsständer für Plattencover dient. Der DP-450USB kommt mit integriertem A/D-Wandler und digitalisiert Schallplatten im MP3- und WAV-Format.

Anzeige

Denon DP-400

Denon DP-400 Plattenspieler mit Phonovorverstärker

Denon stellte im Jahr 1910 sein erstes Grammophon vor. Die beiden neuen Plattenspieler Denon DP-400 und Denon DP-450USB sollen von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens profitieren und um moderne Funktionen ergänzen.

Der mitgelieferte MM-Tonabnehmer ist bereits am universellen Headshell vormontiert, der nur noch mit dem Tonarm verbunden werden muss. So sind die Plattenspieler in wenigen Minuten aufgebaut und zur Wiedergabe bereit.

Dank der schaltbaren Phonovorstufe können beide Plattenspieler auch direkt an Verstärker oder HiFi-Systeme ohne eigenen Phono-Eingang angeschlossen werden.

Die Basis des Denon DP-400 ist zur Dämpfung von Resonanzen schwer und massiv gestaltet. Der Plattenspieler ist 41 cm breit, sodass er nicht nur platzsparend aufgestellt werden kann, sondern auch bestens mit der Denon Design Serie (bsp.: Denon PMA-30 (Test)) harmoniert.

Der Denon DP-400 wird über einen Riemen angetrieben, wobei die Umdrehungsgeschwindigkeiten 33 ⅓, 45 und 78 U/min zur Verfügung stehen. Ein integrierter Sensor kontrolliert die Geschwindigkeit, um Schwankungen zu vermeiden und Genauigkeit in den Tonhöhen sicher zu stellen. Ist das Ende der Platte erreicht, wird der Tonarm automatisch angehoben und der Plattenteller gestoppt.

Der S-förmige Präzisionstonarm soll Verzerrungen reduzieren und ist mit einem speziell für diesen Plattenspieler ausgewählten MM-Tonabnehmersystem (Moving Magnet) ausgestattet. Dieses lässt sich nach Wunsch gegen ein MC-System (Moving Coil) austauschen – wie, erfährst Du im Artikel Plattenspieler einstellen.

Die integrierte Phonovorstufe im Denon DP-400 kann für solche Fälle mittels eines Schalters auf der Rückseite umgangen werden. So lässt sich der Denon-Plattenspieler auch an Verstärker mit integriertem Phonoeingang oder an separate Phonovorverstärker anschließen.

Der Denon DP-400 ist mit einer Staubschutzabdeckung ausgestattet, die auch als Präsentationsständer für die Albumhülle dient. Dazu wird die Abdeckung vertikal in den mitgelieferten Sockel gestellt, sodass das Plattencover während des Abspielvorgangs präsentiert werden kann.

Denon DP-450USB mit MusiCut

Denon DP-450USB mit MusiCut USB-Plattenspieler digitalisieren

Der Denon DP-450USB weist dieselben technischen Daten wie der Denon DP-400 auf, verfügt aber zusätzlich über einen Analog-Digital-Konverter (A/D-Wandler), der über den frontseitig verbauten USB-A-Eingang Musik direkt auf USB-Speichermedien übertragen kann.

Einfach das Speichermedium an den USB-Eingang des Denon DP-450USB anschließen, zwischen den Aufnahmeformaten MP3 (komprimiert) oder WAV (unkomprimiert) in CD-Qualität auswählen und die Schallplatte abspielen.

Die aufgezeichneten Dateien können dann direkt vom USB-Speichermedium über einen Computer, im Entertainment-System vom Auto, eine Reihe von Denon-Produkten, die über einen USB-Anschluss verfügen, oder über kabellose HEOS-Lautsprecher (bsp.: Heos 7 HS2 (Test), Heos HomeCinema HS2 (Test)) abgespielt werden.

Um die Aufnahmen nachzubearbeiten, also etwa Titelbeginn und -ende korrekt zu setzen oder mit Metadaten (Titelname, Albumname, Interpret) zu versehen, bietet Denon MusiCut für Windows 10 an. MusiCut kann kostenlos über die Denon-Website heruntergeladen werden.

Preise und Verfügbarkeit

Denon DP-400 Preis: 499 Euro
Denon DP-450USB Preis: 599 Euro
Verfügbar ab: sofort

Anzeige

Anzeige