×
Elac EA101EQ-G Stereo-Verstärker

Anzeige

Elac Element EA101EQ-G: moderner Kompakt-Verstärker

Bisher gab es den Elac Element EA101EQ-G ausschließlich auf diversen HiFi-Messen zu sehen. Jetzt kündigt Elac seinen ersten Stereo-Verstärker offiziell an, der sich durch seine kompakten Maße und vielfältigen TV-Funktionen vor allem für Stereo- und 2.1-Setups eignet.

Anzeige

Elac Element EA101EQ-G

Elac EA101EQ-G Integrated Amplifier

Plattenspieler, Lautsprecher, Netzwerkplayer und jetzt ein Stereo-Verstärker – mit dem Elac Element EA101EQ-G Integrated Amplifier erweitern die Kieler ihr Sortiment an zeitgemäßen HiFi-Produkten.

Der Stereo-Verstärker soll nicht nur mit seinen kompakten Abmessungen bestechen, sondern dank umfangreicher Ausstattung für HiFi-Lösungen von heute und morgen gerüstet sein.

Dafür bietet der Elac EA101EQ-G verschiedene Anschlussmöglichkeiten wie eine asynchrone USB-Schnittstelle zur Verbindung mit dem Computer oder die beiden optischen S/PDiF-Eingänge, die Audiosignale mit einer Auflösung von bis zu 192 Kilohertz genauso wie mehrkanalige Dolby-Digital-Signale dekodieren sollen.

Dazu kommt eine Bluetooth-Schnittstelle für den Datenempfang vom Tablet, Smartphone und Computer. Eine DSP-basierte Signalverarbeitung erlaubt umfangreiche Eingriffe in die Wiedergabe. Die Steuerung des Elac Element EA101EQ-G gelingt über die EA101EQ-G-App für Android- und iOS-Geräte.

Anschlüsse

Elac EA101EQ-G Anschlüsse auf der Rückseite des Stereo-Verstärkers

Zusammen mit der Smartphone-App kommt der Nutzer in den Genuss, der „Auto-Blend- und Calibrate-Funktion“, die eine automatisierte, akustische Raum-Einmessung von Stereo- und 2.1-Systemen ermöglicht.

„Auto Blend“ soll das Zusammenspiel des Subwoofers und der Hauptlautsprecher durch Ermittlung der idealen Übergangsfrequenz und Phasenbeziehung optimieren. „Calibrate“ übernimmt anschließend eine akustische Adaption des Systems an die Raumakustik.

Eine weitere Besonderheit des Elac Element EA101EQ-G ist die Anlernfunktion für Fernbedienungen, die eine Steuerung des Fernsehers oder der Set-Top-Box über die mitgelieferte Elac-Fernbedienung ermöglichen soll.

Unter der Haube des kompakten Stereo-Verstärkers sitzen zwei 80-Watt-starke Endstufen, die auf der Bash-Technologie (Bridge Amplifier Switching Hybrid) basieren. Dabei kommen klassische Class-A/B-Verstärker und ein Class-D-Netzteil zum Einsatz, das eine modulierte Versorgungsspannung erzeugt, die sich dem tatsächlichen Leistungsbedarf anpasst. Dies soll die Effizienz des Verstärkers und damit einhergehend die Klangqualität des Elac-Verstärkers drastisch erhöhen. Die Auslieferung ist für Mitte November 2016 geplant.

Elac Element EA101EQ-G Preis: 700 Euro

Anzeige

Anzeige

Share
+1
Tweet
Pin
Email