×
Das Portfolio besteht aus den drei All-in-One-Playern Naim Uniti Nova, Naim Uniti Star und Naim Uniti Atom sowie den Musikserver Naim Uniti Core.

Anzeige

Naim Uniti Nova, Star, Atom und Core: All-in-One mit Server-Trick

Sie können Bluetooth, sie können AirPlay, verstehen Google Cast for Audio und kommunizieren im gemeinsamen Multiroom-System. Naim kündigt mit dem Naim Uniti Nova, dem Naim Uniti Star und dem Naim Uniti Atom drei Streaming-Verstärker an. Der Naim Uniti Core, ein Musikserver mit Ripping-Funktion, rundet die Uniti-2-Serie ab.

Anzeige

Naim Uniti Nova

Naim Uniti Nova All-in-One-Netzwerk-Audioplayer

Naim kehrt mit einer komplett neuen Uniti-Streaming-Serie zurück. Im Jahr 2009 hat der Hersteller seinen ersten Audio-Netzwerkplayer, den NaimUniti vorgestellt. Später folgten weitere netzwerkfähige Verstärker, die mittlerweile voll Multiroom-fähig sind und Musik-Streamingdienste wie Tidal oder die Funktion Spotify Connect unterstützen.

Die Uniti-2-Serie präsentiert sich mit neuem Design und wurde laut Hersteller auch technisch von Grund auf neu entwickelt. Das Portfolio besteht aus den drei All-in-One-Playern Naim Uniti Nova, Naim Uniti Star und Naim Uniti Atom sowie den Musikserver Naim Uniti Core.

Im Mittelpunkt der Netzwerk-Audioplayer Naim Uniti Nova, Uniti Star und Uniti Atom steht eine neue Streaming-Plattform. Diese sei deutlich leistungsfähiger als die vorherige und ermögliche es den Briten, die Signalverarbeitung klanglich auszureizen und eine Reihe zusätzlicher Funktionen zu implementieren.

Als DSP-Chip kommt der 40-Bit-SHARC-Prozessor Analog Devices ADSP-21489 der neuesten Generation zum Einsatz. Der biete laut Naim viele Vorteile wie etwa beim 16-fachen Oversampling und der Digitalfilterung.

Naim Uniti Star

Naim Uniti Star Streamer mit CD-Player

Der Naim Uniti Star kommt mit einem integrierten CD-Player, den die Briten anders als ihre Landsmänner von Linn immer noch nicht abgeschworen haben. Das Laufwerk soll sich auch zum Rippen von CDs eignen und bitgenaue Kopien mit Metadaten aus der Rovi-Datenbank anreichern.

Gespeichert werden die Dateien wahlweise in den Formaten WAV oder FLAC auf eine USB-Festplatte, die an den Naim Uniti Star angeschlossen wird. Auch der kleinere Naim Uniti Atom und der große Naim Uniti Nova verfügen über einen USB-Anschluss. Darüber sollen alle drei Player ihre Daten in Form eines Musikservers anderen UPnP-Playern im Netzwerk zur Verfügung stellen. Über Funkantennen verbinden sich die Player per WLAN (802.11b/g/n/ac, 2,5 und 5 GHz) mit dem Router.

Naim Uniti Atom

Naim Uniti Atom kompakter Netzwerkplayer

Die neuen Naim-Player nutzen Class-A/B-Verstärker, die auf den aktuellen NAIT-Modellen der Briten basieren und sollen unter anderem markante Verbesserungen in der Basswiedergabe des integrierten Kopfhörerverstärkers aufweisen.

Die analoge Lautstärkeregelung am Naim Uniti Atom, Uniti Star und Uniti Nova wird digital mit Hersteller-eigener Technik gesteuert – laut Naim gewährleiste diese Art der Regelung eine hohe Klangqualität und absolute Kanalgleichheit.

Eine bidirektionale Fernbedienung, HDMI-Anschlüsse mit Audio Return Channel (optional am Naim Uniti Nova) und Steuer-Apps für iOS- und Android-Geräte, die auch den Musikserver Naim Uniti Core steuern, runden das Funktions-Angebot ab.

Naim Uniti Core

Naim Uniti Core Audio-Musik-Server

Während sich die Netzwerk-Verstärker Naim Uniti Nova, Uniti Star und Uniti Atom mit USB-Festplatten zu Audio-Servern erweitern lassen, bringt der Naim Uniti Core Einschübe für den direkten Einbau von HDD- und SSD-Speichern mit. Wie bei den Playern soll aber auch mit dem dezidierten Musikserver der USB-Trick funktionieren.

Eine integrierte Backup-Funktion sichert intern gespeicherte Musikdaten automatisch auf einer Netzwerkfreigabe oder einer lokal angeschlossenen USB-Festplatte.

Der Naim Uniti Core bietet außerdem ein CD-Laufwerk mit Ripping-Engine, um Musikdateien einzulesen. Der Server soll sämtliche Freigaben im Netzwerk bündeln und für UPnP-Player zur Verfügung stellen – bis zu 100.000 Audiotitel und zwölf parallele Streams mit einer Auflösung von maximal 32 Bit und 384 Kilohertz soll er verarbeiten. Dank Digitalausgang lässt sich der Naim Uniti Core mit einem zusätzlichen D/A-Wandler auch als reiner Netzwerkplayer betreiben.

Der Musikserver Naim Uniti Core soll ab November, der All-in-one-Player Naim Uniti Atom ab Dezember erhältlich sein. Die Modelle Naim Uniti Star und Naim Uniti Nova folgen Anfang 2017.

Naim Uniti Nova Preis: ab 4998 Euro
Naim Uniti Star Preis: ab 3998 Euro
Naim Uniti Atom Preis: ab 2198 Euro
Naim Uniti Core Preis: 2348 Euro

Anzeige

Anzeige

0 Shares
Teilen
+1
Twittern
Pin