×
Numan Unison Reference 802 Edition Test: All-In-One-HiFi-System

Anzeige

Numan Unison Reference 802 Edition Test: All-In-One-HiFi-System

Musikstreaming, Radio und Multiroom mit einer schlicht-modernen Kompaktanlage – Anforderungen, die sich oft nicht ohne größere Geräte oder hohem Preisaufwand erfüllen lassen. Mit dem HiFi-Kompaktsystem Numan Unison Reference 802 Edition bietet die Berliner Firma Numan einen All-In-One-Receiver an, den es auf Wunsch im Komplettpaket mit abgestimmten Numan-Lautsprechern gibt.

Anzeige

Numan Unison Reference 802 Edition Test

Numan Unison Reference Edition Receiver Test

Als Marke der Berliner Chal-Tec GmbH ist Numan ein Hersteller von HiFi-Systemen, der neben dem Klang, ebenfalls das Design als wesentliches Merkmal seiner Produkte sieht. Mit der Kompaktanlage Numan Unison Reference 802 Edition und den Regallautsprechern Numan Reference 802 wollen sie ihrer Firmenphilosophie treu bleiben.

Um die Preise möglichst gering zu halten gibt es die Produkte von Numan hauptsächlich im Direktvertrieb auf der Internetseite des Unternehmens.

Numan Unison Reference Edition Receiver

Numan Unison Reference Edition Receiver Anschlüsse Numan Unison Reference 802 Edition mit Internetradio DAB und FM

Die Front des Numan-Reference-Edition-Receivers kommt in schlichtem Weiß. Integriert sind ein farbiges 2,7-Zoll-Display, ein CD-Einschub und ein Kopfhörerausgang in Form einer 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Auf der Rückseite des Stereo-Empfängers lassen sich Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 – 8 Ohm anschließen. Die Gesamtleistung des Systems liegt laut Hersteller bei 2 x 40 Watt (RMS).

Zuspieler finden an zwei Analogeingängen, einem Phono-Anschluss und einer USB-Buchse für externe Speichermedien Platz. Ins Netzwerk gelangt der Numan Unison Reference 802 via LAN-Schnittstelle. Neben den Lautsprecherklemmen greife ich Audiosignale auch über einen Subwoofer-Anschluss und einen Record-Ausgang ab – etwa für Audioaufnahmen.

Über eine ausziehbare Stabantenne empfängt der Stereo-Receiver analoge Radiosender.

Steuerung am Numan-Receiver

Numan Unison Reference Edition Receiver Steuerung

Die Steuerung und Geräteverwaltung erfolgt mittels der kreisförmig angeordneten Bedienpanels auf der Oberseite des Verstärkers, der mitgelieferten Fernbedienung oder der kostenlosen Undok-App für Smartphones.

Der kompakte HiFi-Receiver steht auf mitgelieferten Gummifüßen und wird von einem Gehäuse aus mitteldichten Holzfaserplatten (MDF) in den Wahlfarben Schwarz oder Weiß umrandet. Die Front ist in beiden Farbausführungen in Weiß gehalten und trägt konstruktiv zum einheitlichen Design des Netzwerkgerätes bei.

Zu den Schnittstellen für analoge Geräte kommen im Numan Unison Reference Edition weitere Funktionen zur Klangwiedergabe. Die WLAN-Schnittstelle ermöglicht den Betrieb von Internetradio und Musikstreaming über Spotify Connect. Herkömmliches Radio empfängt der Stereo-Verstärker über DAB+ oder FM mit dem integrierten Tuner.

Ergänzend spielt der Numan-Receiver Musik von einem USB-Stick, drahtlos über Bluetooth und mit dem integrierten CD-Player Audio-CDs. Die kostenlose Undok-App erlaubt die Verwendung des Numan Unison Reference Edition im Multiroom-Kontext.

Setup, Spotify und Undok-App

Setup, Spotify und Undok-App Numan Undok App für Multiroom Audio Streaming

Nach Auspacken und Inbetriebnahme des Gerätes treffe ich im Display-Menü zunächst auf den Setup-Wizard zur Einrichtungshilfe. Nach den ersten Grundeinstellungen wie u.a. denen der Zeitzone werde ich zur Einrichtung einer Internetverbindung gebeten. Im Test wird das Netzwerk schnell gefunden und auch die Eingabe über die Bedienelemente am Gerät selbst funktioniert sinngemäß und leichtgängig.

Jegliche Unternehmungen zur ersten Inbetriebnahme des Numan Unison Reference Edition sind in weniger als zwei Minuten abgeschlossen. Die Musikwiedergabe über Internetradio und Spotify Connect wird unmittelbar nach der Einrichtung durchgeführt und läuft ohne Zeitversatz ab. Die Spotify-App listet den Unison-Receiver direkt als potenzielles Abspielgerät und die Wiedergabe diverser Internetradiosender funktioniert ohne Verbindungsstörungen.

Das Abspielen einer CD erfolgt in weniger als 15 Sekunden nach Einschub des Datenträgers. Bei Verwendung der Bluetooth-Schnittstelle ist die Verbindung binnen weniger Sekunden hergestellt. Auffällig ist dabei jedoch, dass die Lautstärke des Receivers nicht mit der des Telefons gleichgesetzt ist.

Im Bezug auf die klassische Wiedergabe von FM-Radio empfange ich trotz ausgezogener Stabantenne kein rauschfreies Signal. Die Testumgebung ist hierbei jedoch als möglicher Einfluss zu nennen, da es sich dabei um das Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses handelt und jegliche Fenster zum Innenhof gerichtet sind. Der Empfang von DAB+ ist jedoch bei selben Bedingungen störungsfrei.

Um die Klangcharakteristik des Gerätes an meinen persönlichen Geschmack anzupassen, verwende ich die Equalizer-Einstellungen, welche weitestgehend musikalisch arbeiten. Dies ermöglicht auch die klangcharakteristische Anpassung an verschiedene Lautsprecher. Im Menü werden außerdem Quellen angewählt, der Timer eingestellt und Internet- sowie Systemeinstellungen verwaltet.

Die Menüführung ist logisch und simpel gehalten. Allerdings fällt – insbesondere bei Verwendung der Fernbedienung – eine leichte Latenz bei der Eingabe auf. Die Bedienung der Menüs ist demzufolge geringfügig träge. Das Einspeichern der bis zu 20 Favoritenplätze erfolgt hingegen sehr schnell und benutzerfreundlich. Dazu halte ich jeweils die entsprechende Zahl auf der Fernbedienung gedrückt, um den laufenden Sender abzuspeichern.

Auch die Undok-App lässt sich zur Steuerung verwenden – etwa zur Gruppierung mehrerer HiFi-Systeme des Herstellers.

Numan Reference 802 Regallautsprecher Test

Numan Reference 802 Regallautsprecher Test Numan Reference 802 Speaker Terminal

Im Test habe ich den Numan-Unison-Reference-Edition-Receiver mit den Regallautsprechern Numan Reference 802 gepaart. Mit je einem 6,5-Zoll-Tieftöner mit Aluminium-Druckguss-Chassis und Seidenhochtönern erreichen die Lautsprecher einen Kennschalldruck von ordentlichen 86 dB.

Der klangliche Ersteindruck des All-In-One-HiFi-Systems ist positiv. Abgespielte CDs werden mit einem angenehmen Klangverhältnis ohne störende Ausprägungen im Frequenzbild wiedergegeben. Bei zunehmender Variation der Musikrichtungen lassen sich jedoch bestimmte Frequenzausprägungen der Lautsprecher in Kombination mit dem Receiver erkennen.

Auffällig ist das Obertonspektrum, das im Verhältnis zu anderen Frequenzbereichen recht präsent ist. Es kommt teilweise zu Verdeckungseffekten gegenüber Mittenfrequenzen. Nach Variation der Equalizereinstellungen fällt dies jedoch weniger ins Gewicht. Auch Bassfrequenzen lassen sich damit betonen, wodurch das gesamte Klangbild ausgeglichener wirkt.

Grundsätzlich bieten die Numan Reference 802 einen rundum angenehmen Klang, dem bei basslastiger Musik etwas nachgeholfen werden muss. Die Equalizereinstellungen arbeiten musikalisch und sorgen für ein warmes Klangerlebnis, wenn auch die Mittenfrequenzen teilweise zu wenig Präsenz aufweisen.

Zusammengefasst

Der Numan-Unison-Reference-Edition-Receiver ist ein optisch ansprechendes Allround-Talent, welches hinsichtlich alltäglicher Wiedergabe von Audio und Musik keine Wünsche offenlässt. Große Funktions- und Anschlussvielfalt wird in einem kompakten Gehäuse untergebracht und mit ausreichend Leistung sowohl für herkömmliche Wohn- und Schlafzimmer als auch größere Küchen kombiniert. Zusammen mit den Lautsprechern Numan Reference 802 wird ein durchdachtes Design mit ansprechender Klangqualität und umfangreichen Funktionen zu einem fairen Preis ermöglicht. Auch als separate Receiverlösung bietet der Numan Unison Reference Edition eine vielseitige Ergänzung für das heimische Wohnzimmer.

Numan Unison Reference Edition Preis: 300 Euro
Numan Unison Reference 802 Preis: 200 Euro
Numan Unison Reference 802 Edition Setpreis : 480 Euro

Numan Unison Reference 802 Edition Review

9 Punkte
Design / Verarbeitung9
Aufbau / Einrichtung10
Funktion / Zubehör8
Klang8
Preis / Leistung10

Anzeige