×
Panasonic ALL7CD CD-Ripper

Anzeige

Panasonic ALL7CD: CD-Ripper mit Schwächen

Der Panasonic ALL7CD ist eine bezahlbare Alternative zur RipNAS oder einem Bluesound Vault 2. Er liest CDs ein, legt sie auf seinem internen Speicher ab und gibt sie im Netzwerk frei. Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es auch …

Anzeige

Panasonic ALL7CD

Multiroom-Systeme überströmen derzeit den Markt, jeder will ein Stück vom Kuchen abbekommen, den Sonos vor einigen Jahren gebacken hat. Dazu zählt auch Panasonic mit seinem ALL Connected Audio-System, das vor wenigen Tagen Zuwachs durch die Wireless-Lautsprecher ALL05, ALL6, ALL9 und dem Panasonic ALL7CD bekommen hat.

Vernetzte Lautsprecher sind schon eine praktische Sache: sie lassen sich in’s Heimnetzwerk einbinden, greifen auf die eigene Musikbibliothek zu und streamen Musik aus dem Internet – wahlweise von Onlineradiosendern oder Musik-Streamingdiensten. Je nach Konfiguration und Anzahl der Lautsprecher spielen diese dann miteinander synchron oder jeder einzeln vor sich hin.

Damit die CD-Sammlung auch noch im Multiroom-System ihren Zweck erfüllt, gibt’s ein paar Möglichkeiten: Entweder liest Du sie mit geeigneter Software händisch am Computer ein oder Du übergibst diese Aufgabe einem CD-Ripper. Die HFX RipNAS und der Bluesound Vault 2 sind zwei passende Möglichkeiten, die preislich allerdings im vierstelligen Euro-Bereich angesiedelt sind.

Um so gespannter war ich auf den neuen Panasonic ALL7CD, als mich die Nachricht erreichte, dass der Hersteller einen eigenen CD-Ripper für 400 Euro auf den Markt bringen wird. Dazu gibt’s noch ein integriertes 2-Wege-Lautsprecher-System, das zum Vorhören der CD-Ripps oder zum Musikhören nebenbei ausreichen sollte. Die gerippten Daten werden bestenfalls über den Netzwerkplayer Panasonic SH-ALL1C abgeholt und auf die große HiFi-Anlage gebracht.

Die Idee ist gut, allerdings doch recht eingeschränkt, zumindest wenn auch Du Dich zur audiophilen Gemeinschaft zählst. Der verbaute Flash-Speicher im Panasonic ALL7CD beschränkt sich auf magere 4 Gigabyte – die bieten Platz für gerade einmal fünf CDs im MP3-Format (320 kbps) oder ein Album im WAV-Format. Fünf Favoriten-Tasten bieten direkten Zugriff auf jedes Album und lassen sich alternativ mit Analog,- Digital- und Internetradiosender belegen.

Für Gelegenheitshörer, die nicht jedes Mal in’s CD-Regal greifen wollen, könnte der Panasonic ALL7CD eine praktische Lautsprecher-Ripper-Kombi sein und den Einstieg in ein vollwertiges Multiroom-System ebenen. Für CD-Sammler und audiophile Hörer ist der Panasonic-Ripper allerdings zu eingeschränkt. Wenn es doch ein ALL Connected Audio-System sein soll, kommst Du an einer externen Lösung zum Rippen Deiner CDs nicht dran vorbei.

Panasonic SC-ALL7CDEGW Preis: 315 Euro

Anzeige

Anzeige