×
Teufel Boomster Test 2021: Bluetooth-Lautsprecher mit Klang-Upgrade

Anzeige

Teufel Boomster Test 2021: Bluetooth-Lautsprecher mit Klang-Upgrade

Lauter, ausdauernderer und robuster – der Teufel Boomster geht in die nächste Runde. Der portable Bluetooth-Lautsprecher erhält außerdem ein Klang-Upgrade mit zusätzlichen Bässen. Wie das klingt, zeigt der Test.

Anzeige

Teufel Boomster Test 2021

Teufel Boomster Testbericht

Der Teufel Boomster ist das Aushängeschild unter den Bluetooth-Lautsprechern des Berliner Unternehmens. Darin ist alles vertreten, wenn man den Ingenieur/innen freie Bahnen lässt. Mit 4 Kilogramm Gewicht und einer Kantenlänge von 37 cm passt der Speaker noch gerade so in einen Rucksack.

Wer die Reise auf sich nimmt, wird am Zielort mit einer Akkulaufzeit von 18 Stunden belohnt. Beim Weg in den Garten hilft der praktische Tragegriff.

Neben Bluetooth-Streaming vom Smartphone, Tablet oder Computer empfängt der Boomster auch Radiostationen über UKW und DAB+. Für optimalen Empfang sorgt die Teleskopantenne auf der Rückseite. Pro Empfangsweg gibt es drei Favoritenplätze mit Schnellzugriff auf der Oberseite.

Die Bluetooth-5.0-Verbindung unterstützt aptX, was Audiostreams in CD-Qualität erlaubt. Weil die Musikübertragung auf Dauer den Akku im Smartphone frisst, gibts auf der Rückseite des Lautsprechers eine Ladebuchse im USB-Format. Daneben befindet sich eine 3,5-mm-Klinkenbuchse für externe Audiogeräte und der Stromanschluss für den Akku im Lautsprecher.

Teufel Boomster 2021 2002 Anschlüsse

Teufel Bluetooth-Lautsprecher

Teufel Boomster Fernbedienung

Das Design ist mit seinen abgerundeten Kanten vor allem Wohnraum-tauglich. Allerdings bringt der Teufel Boomster auch Qualitäten für den Außeneinsatz mit. Dazu gehören das robuste Kunststoffgehäuse mit Alugitter, der praktische Tragegriff, die verdeckten Anschlüsse und die zwölf gummierten Steuertasten mit LED-Beleuchtung. Außerdem ist das Gehäuse nach IPX5-Norm gegen Strahlwasser geschützt.

Irgendwie modern ist auch das Retro-Display hinter dem Grill. Das informiert in roter Schrift zum Beispiel über den aktiven Signaleingang, die Basslautstärke oder den Akkustand. Beim Ein- und Ausschalten ertönt jeweils ein netter Signalton.

Die Bedienung gelingt neben den Steuertasten auch über die mitgelieferte Fernbedienung, obwohl es sehr ungewohnt ist, einen Bluetooth-Lautsprecher im Freien fernzusteuern.

Beim Teufel Boomster 2021 haben sich die Berliner/innen für einen neuen Aufbau der Lautsprecher entschieden. Statt dem nach unten gerichteten, offenen „Subwoofer“ des Vorgängers gibts jetzt einen frontal ausgerichteten Basstreiber und seitliche Passivmembranen. Zwei Hoch- und zwei MItteltöner hinter dem Gitter runden das 3-Wege-System ab. Die Designanpassung geht auf Strahlwasserschutz zurück.

Erstmals zieht Teufels Dynamore Technologie in den Boomster ein. Die sorgt für eine breitere Klangabstrahlung selbst über die Gehäuseseiten hinaus. Ideal auch beim Musikhören in größeren Gruppen.

Hörtest

Teufel Boomster Tragegriff

Als sehr nützlich erweist sich die Bassregelung, die bei uns abhängig des Einsatzortes zum Einsatz kommt. Draußen schrauben wir die Einstellung etwas nach oben für mehr Klangfülle. Zu Hause, wo der Lautsprecher im Regal steht, nehmen wir den Bass leicht zurück und sorgen so für ein ausgeglichenes Klangbild.

Die Musik kommt aus Spotify, direkt vom Smartphone, wahrscheinlich dem häufigsten Anwendungsfall. Typisch Boomster ist auch der Neuzugang ein echter Kraftprotz. Im Innenraum macht er schon auf mittlerem Lautstärkelevel ordentlich Alarm. Und auch draußen wird man wohl eher selten in den Genuss der maximalen Ausfahrstufe kommen. Wenn dann bei einer Party mit vielen Menschen.

Trotz großer Pegelreserven bleibt der Teufel Boomster stets kontrolliert und relativ ausgewogen. Schwammige Bässe oder scharfe Töne kennt der nicht. Elektronische Musik treibt er mit stampfenden Bässen voran, Soul-Stimmen tönen angenehm warm, Podcasts und Radio-Sprecher/innen klingen klar verständlich. Dank Dynamore-Technik ragt die Musik sogar über den Lautsprecherrand hinaus.

Zusamenfassung

Teufel Boomster Test 2021: Bluetooth-Lautsprecher mit Klang-Upgrade

Es gibt kleinere und es gibt günstigere Bluetooth-Lautsprecher als den Boomster von Teufel. Doch nur die wenigsten vereinen Kraft, Ausdauer und Klang auf so gekonnte Weise. Er schlägt sich genauso gut als digitales Küchenradio, wie auch als kräftiger Gettoblaster bei der spontanen Party im Freien. Dank Akku und Tragegriff lässt sich einfach zwischen den Einsatzorten wechseln.

Teufel Boomster Preis: 369,99 Euro

Weitere Informationen: Teufel

Anzeige


Teufel Boomster Bewertung

9 Punkte
Design / Verarbeitung9
Aufbau / Einrichtung9
Funktion / Zubehör9
Klang9
Preis / Leistung9

Anzeige