×
Yamaha A-S1100 in Silber

Anzeige

Yamaha A-S1100: Vintage-Verstärker mit VU-Meter

Lange Zeit galt der Yamaha A-S1000 als State-of-the-Art-Produkt, in der Kategorie Stereo-Vollverstärker mit unsymmetrischen Signaleingängen. Jetzt geht der Hersteller mit der nächsten Generation an den Start. Der Yamaha A-S1100 hat Verbesserungen im Elektronikaufbau erhalten, integriert sich jetzt direkt in ein Yamaha-System und visualisiert Musik mit einem analogen VU-Metern.

Anzeige

Yamaha A-S1100

httpv://youtu.be//1zvibQAvUwo

 

Der Yamaha A-S1100 bleibt den Tugenden eines klassischen Stereo-Verstärkers treu. Sein Design ist puristisch gehalten, der Innenaufbau exzellent und das Äußere erinnert an die goldenen HiFi-Jahre. Alle Komponenten vom Gehäuse bis zu den Kipp- und Drehschaltern bestehen aus massivem Aluminium. Nur die Seitenwände setzen auf Echtholz und sind mit hochwertigem Klavierlack überzogen.

Das auffälligste Element auf der Verstärker-Front ist das analoge VU-Meter. Das Mess-Instrument dient der Ausgangspegel-Überwachung und gliedert sich perfekt in den Vintage-Look des Yamaha-Verstärkers ein.

Yamaha A-S1100 Anschlüsse

Yamaha-A-S1100-Anschlüsse

Das Anschlussfeld des Yamaha A-S1100 wurde weitestgehend vom Vorgänger übernommen. Es bietet vier Line-Eingänge und einen Phono-Anschluss für Plattenspieler mit MM- und MC-Tonabnehmern. Darüber hinaus kannst Du Signale direkt vom Vorverstärker abgreifen oder direkt auf die Endstufe spielen. Das Lautsprecher-Terminal ist weiterhin Bi-Wiring-fähig und besteht aus massiven Messing-Verbindungen. Neu sind die kleinen Extras, wie ein Auto-Stand-by und verschiedene Systemanschlüsse, um den Verstärker zusammen mit weiteren Yamaha-Komponenten zu bedienen.

Das Innere des Yamaha A-S1100 setzt auf einen symmetrischen Signalaufbau. Die Komponenten sind zum Teil handselektiert und bringen es mit vier Verstärkerstufen auf eine Ausgangsleistung von 190 Watt pro Kanal.

Ab Juli 2015 ist der Yamaha A-S1100 in den Farben Silber und Schwarz erhältlich. Für einen Preis von 1699,- Euro holst Du Dir den Stereo-Verstärker zu Dir nach Hause.

Anzeige

Anzeige