×
Yamaha-RX-S601 und Yamaha RX-AS710D Slim-Line AV-Receiver mit Yamaha MusicCast

Anzeige

Yamaha RX-AS710D: Slim-Line AV-Receiver mit MusicCast

Slimline-Receiver liegen voll im Trend – klar sie bieten die gleiche Ausstattung wie die Großen lediglich mit angepasster Leistung. Beim Yamaha RX-S601 und Yamaha RX-AS710D bedeutet das 4K UHD und Streaming im Multiroom-System Yamaha MusicCast.

Anzeige

Yamaha RX-AS710D

Die beiden neuen AV-Receiver Yamaha RX-AS710D und Yamaha RX-S601 wollen vor allem eines sein: wohnzimmertauglich. Nicht jeder stellt sich gerne einen großen AV-Boliden ins Wohnzimmer hin. Die beiden Slim-Line-Receiver sind gerade einmal 111 Millimeter hoch. Breite und Tiefe passen sich an die Standard-Maße an.

Der Yamaha RX-AS710D ist Teil der Aventage-Serie und versorgt Surround-Set-ups mit bis zu 7.2-Kanälen. Jeder Kanal erhält dabei seinen eigenen 100-Watt-Verstärker.

Der A.R.T. Wedge, ein mittig angebrachter Standfuß, soll Vibrationen verhindern. Handverlesene Bauteile, eine symmetrische Konfiguration und ein diskreter Signalaufbau zeichnen den Yamaha RX-AS710D aus. Sieben HDMI-Eingänge bieten beide Modelle. DAB+ hat nur der Yamaha RX-AS710D an Bord.

Yamaha RX-S601

Beim Yamaha RX-S601 handelt es sich um einen 5.1-AV-Receiver. Jeder Kanal wird mit 125-Watt-Leistung versorgt. Aufgrund seiner Maße von 435 x 111 x 377 soll er zu den schlankesten AV-Receivern weltweit gehören. Der Yamaha RX-AS710D ist aber auch nur fünf Zentimeter tiefer. Neben einer Version in Schwarz und Titan ist der Yamaha RX-S601 auch in Weiß erhältlich.

Zur Inbetriebnahme greifen beide Yamaha-AV-Receiver auf das automatische Einmesssystem YPAO zurück. Der Yamaha RX-AS710D nutzt die größere Variante YPAO R.S.C. Alternativ lassen sich die AVRs auch über die Yamaha-App für iOS und Android einrichten.

Beide AV-Receiver sind Teil des neuen Multiroom-Systems Yamaha MusicCast. Damit können die AVRs auf sämtliche Audioquellen im Haus zugreifen oder ihren eigenen Ton weiteren Yamaha-MusicCast-Komponenten zur Verfügung stellen.

An Musik-Streaming-Diensten werden Napster, Spotify und der Internetradio-Dienst Juke unterstützt. Per Bluetooth, WLAN oder Netzwerkkabel lässt sich Musik direkt auf die AV-Receiver übertragen. Über das Netzwerk werden HD-Inhalte in FLAC und WAV bis zu 24 Bit / 192 kHz sowie DSD 2,8 / 5,8 MHz unterstützt. Der Yamaha RX-AS710D bietet darüber hinaus einen Phono-Anschluss.

Auf der Bildseite werden 4K Ultra HD sowie der Kopierschutzstandard HDCP 2.2 angeboten. Der Yamaha RX-S601 setzt dabei auf eine native Wiedergabe, während der Yamaha RX-AS710D darüber hinaus einen 4K-Upsaclin-Konverter mitbringt. Beide Slim-Line-Receiver sind ab September 2015 erhältlich.

Yamaha RX-AS710D Preis: 899,- Euro
Yamaha RX-S601 Preis:

Anzeige

Anzeige