×
Cambridge Audio Yoyo L Test WLAN-Lautsprecher Soundbar

Anzeige

Cambridge Audio Yoyo L Test: Smart-Speaker und Soundbar mit HDMI

Es gibt sie mit Bluetooth, es gibt sie mit WLAN oder mit einem HDMI-Anschluss speziell für den Smart-TV – der Streaming-Lautsprecher Cambridge Audio Yoyo L bietet das alles in einem unkonventionellen Gehäuse, das sich sowohl als Soundbar vor dem Fernseher oder als smarter Speaker im Wohnraum eignet.

Anzeige

Cambridge Audio Yoyo L Test

Cambridge Audio Yoyo L Test smarter Streaming-Lautsprecher Cambridge Audio Yoyo L Rückseite

Cambridge Audio hat sich in letzter Zeit vor allem mit seinen hochwertigen Verstärkern der Edge-Serie hervorgetan (vgl. Cambridge Audio Edge A Test). Deren Design ist fernab von gewöhnlich – gleiches trifft auf den smarten Speaker Cambridge Audio Yoyo L zu.

Statt sich wie ein Aal längs vor dem Fernseher auszubreiten kommt der WLAN-Lautsprecher aus Cambridge im quadratischen Gehäuse mit gerundeten Seitenwangen. Das sieht nicht nur gut aus, sondern bietet auch genügend Platz für mehrere Lautsprecher.

Optisches Highlight ist ganz klar die Stoffummantelung aus britischer Kammwolle, die sich sauber rings um den Lautsprecher schmiegt und nahtlos in die matte Oberfläche auf dem Gehäusedeckel übergeht. Hier befinden sich die berührungsempfindlichen Bedientasten des Cambridge Audio Yoyo L: Lautstärke, Quellenauswahl, Power-Button und drei frei belegbare Tasten – alles vorhanden, alles wohl durchdacht.

Mindestens genauso minimalistisch gestaltet, bietet die mitgelieferte Fernbedienung zusätzliche Schnellwahltasten für die Equalizer-Presets und für die Regelung der Subwoofer-Lautstärke.

Die Signaleingänge sitzen auf dem Boden des Lautsprechers und sind von der Rückseite zugänglich. Mit einem 3,5-mm-Klinkenanschluss, TOSLINK, HDMI-ARC und einer USB-Ladebuchse sind alle wichtigen Schnittstellen einmal vertreten. Praktisch: Cambridge Audio liefert für jede Signal-Verbindungsart ein passendes Kabel mit.

WLAN-Soundbar mit HDMI

Cambridge Audio Yoyo L WLAN-Soundbar mit HDMI

Für die Verwendung als Soundbar reicht es aus, den Cambridge Audio Yoyo L über das mitgelieferte HDMI-Kabel mit dem Smart-TV zu verbinden. Dank integriertem Audio Return Channel (ARC), empfängt der Lautsprecher den Ton ohne zusätzliches Kabel vom Fernseher und lernt bei Bedarf auch die Lautstärkeregelung der TV-Fernbedienung. Wer keinen HDMI-Anschluss am TV besitzt, nutzt einfach die optische Digitalverbindung oder ganz Oldschool den analogen 3,5-mm-Klinkenanschluss.

Eine Funkverbindung ist ebenso schnell hergestellt. Einfach die Bluetooth-Taste auf dem Lautsprecher antippen, den Cambridge Yoyo L im Menü am Smartphone, Tablet oder Computer anwählen und mit der Musikübertragung beginnen. Statt aptX-Codec wird für die Datenübertragung das klassische Bluetooth 4.0 eingesetzt.

Noch einfach geht es nur per Bluetooth-NFC-Verbindung: Kurz das Smartphone auf den Lautsprecher legen und im aufpoppenden Menü bestätigen. Leider wird diese Funktion nicht von allen Geräten unterstützt – Apple verwehrt sich seit Jahren gegen die Schnellverbindung.

Google Chromecast Built-in

Cambridge Audio Yoyo L berührungsempfindliche Tasten Cambridge Audio Yoyo L Fernbedienung

Für die Ersteinrichtung der Onlinefunktionen am Cambridge Audio Yoyo L – Spotify Connect ist bereits vorinstalliert – greife ich zum iPhone und installiere die kostenfreie Google-Home-App. Zusätzlich stecke ich das Smartphone an die USB-Ladebuchse des Lautsprechers, um tanke während der Einrichtung gleich noch Energie.

Cambridge Audio setzt für Streaming aus dem Internet auf die Technik Google Chromecast Built-in (Test), eine der umfangreichsten Plattformen im Musik-Streaming-Kosmos. Darüber lässt sich der WLAN-Lautsprecher auf Wunsch auch mit weiteren kompatiblen Chromecast-Geräten zum Multiroom-System zusammenschließen.

Per Schritt-für-Schritt-Anleitung ist das System schnell an den Start gebracht und die wichtigsten Apps wie Spotify, Deezer, Tidal, Qobuz und Soundcloud integriert. Außerdem füge ich noch TuneIn mit Tausenden weltweiten Internetradiostationen hinzu.

Zum Abschluss der Einrichtung weise ich den drei Schnellwahltasten auf dem Cambridge Audio Yoyo L noch meine wichtigsten Musik-Playlisten und Radiosender für den Direktzugriff zu. Ein Tipp auf den Lautsprecher oder die Fernbedienung genügt, um meine Favoriten abzuspielen.

Hörtest

Cambridge Audio Yoyo L Review Cambridge Audio Yoyo L Google Chromecast built-in

Wie ernst es der Hersteller mit dem Cambridge Audio Yoyo L wirklich meint, zeigt ein kurzer Blick auf die Treiberbestückung. Unter der Haube stecken sechs Lautsprecher: Jeweils ein Hochtöner und ein Tiefmitteltöner sitzen verteilt auf drei Gehäuseseiten. Das sorgt für einen spürbar ausgedehnten Klang, der auch auf der Rückseite des Lautsprechers nicht deutlich zusammenbricht.

Klanglich bietet der WLAN-Lautsprecher einen ausgewogenen Mix aus kräftigen Bässen, leicht warmen Mitten und detailreichen Höhen. Einen kompletten Ersatz für einen externen Subwoofer bieten die drei verbauten Tieftöner zwar nicht, dennoch liefert der Cambridge Audio Yoyo L einen fülligen Grundton, der auch bei höherer Lautstärke überzeugt. Bei Bedarf lässt sich der Basspegel über die Fernbedienung zusätzlich anpassen.

Auffällig ist die Performance des Lautsprechers bei geringer Lautstärke: Selbst bei sinkendem Pegel bleibt das Frequenzbild stabil und ausgeglichen und verliert kaum spürbar an Details und Grundtonfülle – perfekt für den Fernsehabend zu später Stunde.

Noch mehr Bassgewalt bieten die vorinstallierten Klangpresets „TV“ und „Film“. Für eine höhere Sprachverständlichkeit bei Nachrichtensendungen, Hörbüchern oder Podcasts sorgt der „Voice“-Modus. „Music“ ist die beste Wahl beim Musikstreaming.

Zusammengefasst

Eine Soundbar im Quadratformat – was ungewöhnlich klingt, macht durchaus Sinn, denn Cambridge Audio hat für einen räumlichen Klangeindruck sechs Lautsprecher auf drei Seiten verteilt. Kräftige Bässe und detailreiche Höhen – der Yoyo L überzeugt bei der TV- und Musikwiedergabe gleichermaßen. Mit TOSLINK, HDMI und einem Analoganschluss gibt sich der Lautsprecher verbindungsfreundlich. Google Chromecast, Spotify Connect und Bluetooth sorgen für Flexibilität bei der kabellosen Musikübertragung. Eine stimmige Angelegenheit!

Cambridge Audio Yoyo L Preis: EUR 399,00

Anzeige

Cambridge Audio Yoyo L Review

9 Punkte
Design / Verarbeitung9
Aufbau / Einrichtung9
Funktion / Zubehör9
Klang9
Preis / Leistung9

Anzeige