×
Chord-Mojo D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker für Unterwegs

Anzeige

Chord Mojo im Faktencheck

Chord Electronics stellt mit dem Chord Mojo das bisher kleinste Produkt seiner Firmenhistorie vor. Der kombinierte D/A-Wandler und Kopfhörer-Verstärker ist massiv verarbeitet, liegt ordentlich schwer in der Hand und unterstützt Sampleraten bis 768 Kilohertz! Wir haben uns den portablen DAC vorab schon einmal angeschaut. Hier gehts zu unserem Chord Mojo Test.

Anzeige

Chord Mojo

Fakt 1: Der Chord Mojo wird noch komplett in England hergestellt. Lediglich die verbauten Chips stammen aus Asien. Alles Weitere ist komplett designed und made in UK.

Fakt 2: Chord Mojo steht für mobile Joy, was soviel wie mobiler Klanggenuss bedeutet. Und tatsächlich ist der Mojo deutlich kompakter als das mobile Geschwistermodell Chord Hugo. Mit 82 mm (h) x 60 mm (b) x 22 mm (t) ist er kleiner als die meisten Smartphones. Die 180 Gramm Gewicht machen sich in der Hand aber schon bemerkt.

Fakt 3: Der Chord Mojo hat mit dem Xilinx Artix-7 FPGA neuere Technik als der Chord Hugo verbaut. Klanglich wird es für den fast doppelt so teuren D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker Hugo schwer mit zuhalten.

Fakt 4: Der Mini-Verstärker nimmt Kopfhörer mit Impedanzen zwischen 4 Ohm und 800 Ohm auf. Es lassen sich zwei Kopfhörer parallel betreiben. Er dekodiert alle gängigen Formate von PCM, WAV, AAC, AIFF, FLAC, MP3 bis DSD 128 / 256 und Auflösungen bis 32 Bit und 768 kHz.

Der Chord Mojo erkennt eingehende Signale von selbst und schaltet automatisch auf den richtigen Eingang um. Liegt mehr als eine Quelle an, handelt er in folgender Reihenfolge: erst USB / Klinke, dann Koax, dann optisch. Die anliegende Samplerate wird mit einer LED am Eingangsbutton angezeigt. Über zwei weitere Tasten wird die Lautstärke digital gesteuert.

Fakt 5: Durch eine spezielle Akku-Konstruktion benötigt der Chord Mojo lediglich vier Stunden für eine komplette Ladung. Die Wiedergabe-Zeit ist zwischen acht und zehn Stunden angegeben.

Fakt 6: Das Gehäuse des Chord Mojo besteht aus Flugzeug-Aluminium und ist mit einem mattschwarzen Finish überzogen, das keine Fingerabdrücke hinterlassen soll.

Fakt 7: Der Chord Mojo wird in den kommenden Wochen im Fachhandel verfügbar sein. Der Preis liegt bei .

Anzeige

Anzeige