×
Denon Home 250 Test: Smarter Lautsprecher mit HiFi-Klang

Anzeige

Denon Home 250 Test: Smarter Lautsprecher mit HiFi-Klang

Denon holt das Multiroom-Geschäft zurück nach Hause und stellt mit dem Denon Home 250 seinen bislang besten WLAN-Lautsprecher vor. Der basiert auf der Streaming-Plattform Heos built-in und kann von Bluetooth über Airplay 2 mit Roon bis HD-Audio alles, was das audiophile Herz begehrt. Kleine Gimmicks, großer Klang – der Denon Home im Test.

Anzeige

Denon Home 250 Test

Angebot
Denon Home 250 Multiroom-Lautsprecher, HiFi Lautsprecher mit HEOS Built-in, WLAN, Bluetooth, USB, AirPlay 2, Hi-Res Audio, Alexa kompatibel, schwarz
  • KLARE HÖHEN UND KRÄFTIGE BÄSSE - Die Musik Box ist mit zwei dynamischen ¾” Hochtöner, zwei leistungsstarken 4” Tieftönern und einer 5¼” Passiv-Bassmembran ausgestattet für Entertainment mit bestem Sound.
  • INTERNETRADIO UND MUSIKSTREAMING - Hören Sie Musik von Spotify, Apple Music, Amazon Music HD, TIDAL, TuneIn, Deezer und weiteren Diensten bequem über WLAN, AirPlay 2 oder Bluetooth.
Denon Home 250 Stationstasten Speichertasten

Ich liebe Stationstasten. Der Denon Home 250 hat drei davon. Nach dem Aufstehen drücke ich als erstes die „1“ und starte mit dem Deutschlandfunk in den Tag. Zum Feierabend kommt oft die „2“ zum Einsatz – hier startet bei mir die letzte Wiedergabe aus Tidal, meist mit meiner Lieblingsplaylist.

Zum Kochen (der WLAN-Lautsprecher steht gerade in der Küche) höre ich am liebsten Podcasts oder Hörbücher. Die kommen oft aus Spotify, der im Test den dritten Speicherplatz einnimmt und an der letzten Stopp-Position wieder einsetzt.

  • Praktisch: Das alles funktioniert bequem ohne Smartphone. Denn das habe ich den Rest des Tages sowieso viel zu oft in der Hand.

  • Hübsch: Das Tastenfeld (Quick Select, Play/Pause, Lautstärke) erscheint erst, wenn ich mit der Hand über die kapazitive Oberfläche fahre. Anschließend blendet die sich elegant aus.

  • Nachteil: Ein „blindes“ Bedienen – also wenn der Speaker über Augenhöhe steht – ist so kaum möglich, da den Annäherungssensoren ein haptisches Feedback fehlt.

  • Lösung: die Musik doch wieder per App oder via Sprachbefehl starten. Google Home, Alexa und Siri werden über externe Geräte unterstützt. Zwei eingebaute Mikrofone im Denon Home 250 sind zum Verkaufsstart (Januar 2020) noch deaktiviert. Später im Jahr will Denon diese für eine direkte Kommunikation per Software-Update freischalten.

More to come

Denon Home 250 kapazitive Oberfläche Display

Eines dieser Firmware-Updates kam erst vor wenigen Tagen rein und brachte unter anderem Unterstützung für Stereo-Pairing und die Möglichkeit den Denon Home 250 als Surround-Speaker mit der Soundbar Denon DHT-S716H zu verwenden.

Auch in Zukunft seien weitere Funktions-Updates geplant – etwa eine einstellbare Fade-Out-Zeit der Bedienanzeige, Equalizer-Presets für den Aufstellort des Lautsprechers und die native Integration der Sprachsteuerung.

Die Aktualisierung über die dazugehörige App gelingt jetzt gefühlt flüssiger als noch bei den alten Multiroom-Lautsprechern der einstigen Tochtermarke Heos (siehe Heos 1 und Heos 3 Test). Die drei WLAN-Lautsprecher Denon Home 150 (Test) / 250 / 350 laufen jetzt unter der Dachmarke Denon. Ihr Herzstück ist die Multiroom-Plattform „Heos built-in“.

Heos built-in

Denon Home mit Heos built-in Anschlüsse auf der Rückseite des Speakers

Wer die Heos-Lautsprecher oder aktuelle Streaming-Geräte (AV-Receiver, Soundbars, Verstärker) von Denon und Marantz kennt, kennt auch die Streaming-Plattform Heos built-in. Die bietet über die Heos-App Zugriff auf Musikserver (PCM bis 24/192, DSD 5,6 MHz), lokal gespeicherte Titel vom Tablet oder Smartphone, Internetradio via TuneIn und die Musikdienste Amazon Music, Deezer, Napster, Mood:Mix, Spotify, Soundcloud und Tidal.

Dazu kommen Bluetooth (Low Energy), Airplay 2 und Roon als Endpoint über Airplay. Außerdem lässt sich der Denon Home 250 mit weiteren kompatiblen Geräten von Denon und Marantz virtuell zusammenschließen. Das funktioniert auch Hersteller-übergreifend via Airplay 2.

An klassischen Hardware-Buchsen bringt der Lautsprecher einen USB-Anschluss für Speichersticks und einen analogen Klinkeneingang (CD-Player, Plattenspieler…) mit. Clever: Angeschlossene Medien lassen sich per App mit weiteren Heos-built-in-Geräten über das Netzwerk teilen.

Die Einbindung ins Datennetz gelingt wahlweise per WLAN oder Ethernet-LAN-Verbindung. Dazu einfach in der Heos App mit Bluetooth nach dem Lautsprecher suchen und diesen anschließend einem beliebigen Raum hinzufügen.

Heos App

Heos App mit Musik-Streaming-Diensten

Die Heos App besteht aus drei Seiten, die über entsprechende Symbole am unteren Bildschirmrand schnell zugänglich sind: Räume, Musik und aktuelle Wiedergabe.

Der erste Reiter gibt einen Überblick über die verbundenen Geräte und ermöglicht es, diese durch Ziehen und Ablegen auf einen beliebigen Raum als gemeinsame Wiedergabegruppe zusammenzuführen.

Unter Musik befindet sich eine Übersicht über alle möglichen Streaming-Dienste, lokale Musikdateien, Netzwerkfestplatten und Hardware-Anschlüsse. Die Liste ist lang, lässt sich aber beliebig anordnen oder nur jene Dienste einblenden, für die ein Abo besteht.

Der Musik-Tab zeigt die aktuelle Wiedergabe mit Titel-, Alben-, Künstlernamen sowie Cover-Art. Außerdem besteht direkter Zugriff auf die angelegte Playliste und den 2-Band-Equalizer mit Höhen- und Bassreglern.

Back to basics

Denon Home 250 Rückseite

Mit der Home-Serie verabschiedet sich Denon von den eckigen Formen der Vorgänger und kehrt im klassischen Quader-Format mit gerundeten Kanten zurück – wahlweise mit schwarzer oder weißer Stoffbespannung.

Das Gehäuse des Denon Home 250 wirkt robust und sauber konstruiert. Sein Hochglanz-Cover ist kratzgeschützt und der Speaker hält erhöhter Luftfeuchtigkeit stand – ideal fürs Badezimmer oder einen überdachten Garten.

Für einen sicheren Stand sorgen vier Gummifüße. Eine Gewindebuchse am Boden dient zur Befestigung auf einem Stativ oder einer Wandhalterung.

Unter der Haube stecken je ein 20-mm-Hochtöner und ein 10-cm-Tiefmitteltöner mit eigenen Digitalverstärkern pro Stereo-Kanal. Eine 13-cm-Passivmembran unterstützt die vier Treiber im Bass.

Eine Aussparung im Rücken erleichtert den Einhändigen-Transport des Lautsprechers. Obwohl der im Alltag aufgrund eines fehlenden Akkus wohl eher selten bewegt werden wird.

Hörtest

Denon Home 250 Review

Der Denon Home 250 ist nicht der gewöhnliche WLAN-Speaker, der in der Masse mitschwimmt, sondern setzt sich klanglich deutlich ab. Das wird mir schon nach den ersten Tönen klar: Der Lautsprecher überträgt viel Volumen in den Raum.

Sprecherstimmen klingen direkt und natürlich. Gesang ertönt klar und offen im Sprachbereich. So lässt sich über Stunden hören – aktiv oder nebenbei, der Denon wird nie aufdringlich.

Darüber hinaus spielt der Home-Lautsprecher lebhaft und doch kontrolliert bis Tief in den Frequenzkeller herein (47 Hz). Bass-Drums klingen trocken, Bassgitarren vollmundig und Synthesizer-Linien scharf gezeichnet. Das alles gelingt ihm ohne Anstrengung und selbst auf hoher Lautstärke völlig verzerrungsfrei.

Im Hochtonbereich überzeugt er mit klaren Noten und stellt einzelne Dynamikstufen fein gegliedert, transparent und zu jeder Zeit nachvollziehbar dar. Ganzheitlich betrachtet klingt der Denon locker, ausgewogen und gerne auch mal laut trotz überschaubaren Platzbedarfs.

Damit der Lautsprecher sein volles Potenzial entfaltet, empfehle ich momentan noch eine freie Aufstellung, ohne direkte Nähe zur Wand. Per Software-Update reicht Denon demnächst noch Equalizer-Einstellungen für die Aufstellvarianten „frei“, „Wand“ und „Ecke“ nach.

Zusammengefasst

Einen klanglich so ausgewogen Lautsprecher wie den Denon Home 250 habe ich in dieser Preis- und Größenordnung bisher nur selten erlebt. Er misst sich nicht mit dem direkten Wettbewerb, sondern sucht unter klassischen Lautsprecher-Verstärker-Kombis seines gleichen.

Diese schlägt er allein aufgrund von mehr Funktionsvielfalt und geringerem Platzbedarf. Zwei Denon Home 250 als Stereopaar gekoppelt, sollten auch klanglich eine ernstzunehmende Alternative zu betagten HiFi-Systemen der letzten Dekade sein.

Denon Home 250 Preis: 412,92 EUR

Anzeige

Denon Home 250 Review

9.5 Punkte
Design / Verarbeitung9
Aufbau / Einrichtung10
Funktion / Zubehör9.5
Klang9.5
Preis / Leistung9.5
Angebot
Denon Home 250 Multiroom-Lautsprecher, HiFi Lautsprecher mit HEOS Built-in, WLAN, Bluetooth, USB, AirPlay 2, Hi-Res Audio, Alexa kompatibel, schwarz
  • KLARE HÖHEN UND KRÄFTIGE BÄSSE - Die Musik Box ist mit zwei dynamischen ¾” Hochtöner, zwei leistungsstarken 4” Tieftönern und einer 5¼” Passiv-Bassmembran ausgestattet für Entertainment mit bestem Sound.
  • INTERNETRADIO UND MUSIKSTREAMING - Hören Sie Musik von Spotify, Apple Music, Amazon Music HD, TIDAL, TuneIn, Deezer und weiteren Diensten bequem über WLAN, AirPlay 2 oder Bluetooth.

Anzeige