×
Heos AV-Receiver an Kef Reference Lautsprechern

Anzeige

Heos AV-Receiver: Multiroom-Surround-Verstärker

Für die nahe Zukunft hat sich Heos viel vorgenommen. Nicht nur, dass das Multiroom-System in die AV-Receiver Denon AVR-X4300H, Denon AVR-X6300H und Marantz SR7011 Einzug hält: im kommenden Jahr geht der erste Heos AV-Receiver an den Start.

Anzeige

Heos AV-Receiver

Heos AV-Receiver Front

Ein Multiroom-System ist in erster Linie dafür da, Musik aus dem Netzwerk zu streamen und über mehrere Räume zu verteilen. Das gelingt im Falle von Heos synchron, in HD-Auflösung und wahlweise in Mono oder Stereo, mit einem oder mehren Lautsprechern. Jetzt nimmt sich der Denon-Ableger Surround-Systeme vor und will mit dem Heos AV-Receiver für kürzere Kabelwege sorgen.

Der Heos AVR kommt mit fünf Endstufen, dem typisch kantigen Heos-Design und ist nur etwa halb so hoch wie seine Geschwister von Denon und Marantz. Bis zu fünf Lautsprecher lassen sich mit dem AV-Receiver ansteuern: entweder alle fünf per Kabel oder drei fest verbunden und zwei kabellos.

Während die Frontkanäle Links, Center und Rechts nach wie vor Strippen brauchen, lassen sich die Surround-Kanäle über WLAN ansteuern. Das gelingt mit den Wireless-Lautsprechern Heos 1, Heos 3, 5 und 7 – Lautsprecher anderer Hersteller funktionieren auf diesem Weg nicht.

Anschlussfeld

Heos AV-Receiver Anschlüsse am Multiroom-Surround-Verstärker

Der Heos AV-Receiver ist mit vier HDMI-Eingängen, einem HDMI-Ausgang und weiteren Analog- und Digitalschnittstellen ausgestattet. Die Bedienung gelingt per App, Infrarotfernsteuerung und dank CEC-Unterstützung auch mit der TV-Fernbedienung. Bis auf einen Lautstärkeregler verzichtet der Hersteller auf Tasten und Regler am Gerät.

In einer ersten Produktvorstellung durfte der Heos Receiver mit Lautsprechern der KEF-Reference-Serie zeigen, was uns erwartet. Die Surround-Kanäle wurden von zwei Heos 1 übernommen. Der AV-Receiver lieferte genügend Leistung ab, um selbst in einem großen Raum mit Standlautsprechern klar zukommen. Die Drahtlosverbindung hielt im Test stabil, während sich die klangneutralen Heos 1 in ihrer Rolle als Surround-Lautsprecher positiv hervortaten.

Der Testaufbau unterstreicht den anvisierten Einsatzort: kleine bis mittelgroße Wohnzimmer statt vollausgestattete Heimkinos. Wer nach dem Komplettpaket aus großem Kino und Multiroom-Funktionen sucht, wird bald im AV-Receiver-Programm von Denon und Marantz fündig. Wer dagegen nach fünf Lautsprechern und einem Subwoofer den Schlussstrich zieht, keine Kabel längs durch den Raum ziehen mag und ein Faible für Audiostreaming hat, könnte am Heos AVR seinen gefallen finden. Etwas Wartezeit ist allerdings noch einzuplanen: Der AV-Receiver soll erst 2017 erscheinen.

Heos AV-Receiver Preis: vsl. 899 Euro

Anzeige

Anzeige