×
JBL Reflect Flow Pro Test: In-Ear-Kopfhörer geht baden

Anzeige

JBL Reflect Flow Pro Test: In-Ear geht baden

Ob auf dem Hometrainer, im Freien oder unter Wasser: Der JBL Reflect Flow Pro soll im sportlichen Mehrkampf überzeugen. Im Alltag machen sich Noise-Cancelling und die lange Akkulaufzeit positiv bemerkt. Der perfekte Allrounder? Wir haben den True-Wireless-Kopfhörer im Test.

Anzeige

JBL Reflect Flow Pro Test


JBL Reflect Flow Pro in Schwarz – Kabellose In-Ear Sport Kopfhörer mit sicherem Halt – Mit Noise-Cancelling und integriertem Mikrofon – Bis zu 30 Stunden Musikwiedergabe
  • Dank des JBL Signature Sound unterstützen die bequemen JBL Reflect Pro Ear-Pods jeden Lauf und jede Trainingseinheit mit einzigartiger Klangqualität und klangvollen Bässen
  • Die Kopfhörer und die Ladebox haben insgesamt eine Wiedergabezeit von 30 Stunden / Die IP68 Wasserdichtigkeit ermöglicht Outdoorläufe bei jedem Wetter - selbst beim Surfen kann Musik gehört werden

JBL hat in diesem Jahr drei neue True-Wireless-Kopfhörer herausgebracht. Einer davon ist der JBL Tune 230 NC (Test). Der konnte uns mit seiner gehobenen Ausstattung zum günstigen Preis schon überzeugen. Für den Alltag empfehlenswert, für schweißtreibende Sporteinheiten geht aber noch mehr. Da springt der neue JBL Reflect Flow Pro ein, dessen Akkulaufzeit für einen Marathon reicht und wie selbstverständlich mit ins Schwimmbad kommt. Aber klingt der auch?

True-Wireless-Kopfhörer

Der Reflect Flow Pro kommt zwar in einer recht klobigen Ladeschale, dafür mit einer Trageschlaufe

So wichtig wie der Kopfhörer selbst ist mittlerweile auch sein Zubehör. Hier hat JBL nicht gegeizt. Der Reflect Flow Pro kommt zwar in einer recht klobigen Ladeschale, dafür mit einer Trageschlaufe. Haben die Taschen an der Jogginghose keinen Reißverschluss, kann man das Powercase auch mal am Handgelenk tragen.

Die Ladebox wird über das mitgelieferte USB-C-Kabel geladen. Unterwegs zum Beispiel von einer Powerbank und zu Hause klappt’s auch induktiv auf einer Qi-Ladeschale.

Weiterhin liegen drei Paar Ohrpassstücke und vier Paar Gummi-Haltebügel für den Gehörgang im Lieferkarton. Damit sollen die JBL Reflect Flow Pro nicht nur beim Gehen, sondern auch bei akrobatisch anspruchsvollen Körperübungen sicher halten. Praktisch: Bei der Wahl der geeigneten Ohraufsätze hilft ein kurzer Hörtest in der kostenfreien My JBL Headphones App für iOS und Android.

Mit schlanken 7,5 Gramm Gewicht sitzen die JBL-True-Wireless-Kopfhörer angenehm leicht im Ohr. Lediglich die Ohrstecker fallen im Vergleich zum Zahnbürstendesign anderer In-Ears etwas größer aus.

Sportlich gibt sich auch die Akkulaufzeit, denn die beträgt im Test unter Dauerbeschallung fast zehn Stunden. Eine kurze Verschnaufpause im Case von nur zehn Minuten reichen aus für weitere zwei Stunden Spielzeit. Laut Hersteller speichert die Ladebox Strom für bis zu 20 Stunden Einsatzzeit.

Dank Schutzklasse IP68 ist die Technik nicht nur vor Schweiß und Spritzwasser geschützt, sondern taucht auch auf unbestimmte Zeit unbeschadet unter Wasser.

My JBL Headphones App

My JBL Headphones App

Die Steuerung von Musik und Telefongesprächen am JBL Reflect Flow Pro geschieht per Sprachbefehl oder Touchgesten. Die Steuerbefehle lassen sich in der My JBL Headphones App beliebig anpassen. Hier wählt man auch zwischen den Sprachassistenten Alexa und Google Assistant.

Für Ruhe beim Joggen bietet JBL zudem eine aktive Geräuschunterdrückung (Noise-Cancelling). Dafür nehmen sie mit eingebauten Mikrofonen den Lärm in der Umgebung auf und vermischen den mit phasengedrehten Schallwellen, die den Krach ordentlich reduzieren. Das klappt hier ziemlich gut, auch wenn Noise-Cancelling beim Sport im Freien nicht immer zu empfehlen ist. Stichwort: Safety First!

Dafür lohnt ein erneuter Blick in die My JBL Headphones App, denn da lässt sich die Geräuschunterdrückung an die Umgebung anpassen. Außerdem bietet die einen Pass-Trough-Modus, um Sprachansagen von Außen durchzulassen.

Hörtest

JBL Reflect Flow Pro Sportkopfhörer mit Noise-Cancelling

Für einen Klangeindruck haben wir den JBL Reflect Flow Pro mit nach draußen genommen und bei einer morgendlichen Jogging-Runde eingesetzt. Erster Eindruck: Die Ohrbügel halten auch bei Bewegung fest im Ohr.

Der Bass kommt kräftig und dominant – gut geeignet für laute Umgebungen, in denen das Noise-Cancelling gerade nicht aktiv ist. Dabei geht er aber nicht zu schroff vor und lässt den höheren Frequenzen ausreichend Luft.

Gut so, denn auch die können sich hören lassen, wie wir nach der Laufeinheit im ruhigen Büro feststellen. Insgesamt klingt der JBL-In-Ear warm und sauber. Nicht zu hell, aber mit guter Sprachverständlichkeit. Perfekt auch für den aktuellen Podcast-Hype.

Wer experimentierten will, aktiviert eines der Klangpresets in der Kopfhörer-App oder probiert sich selbst am Klangtuning mithilfe des integrierten Equalizers.

Test-Fazit

Beim Reflect Flow Pro gibts nicht wirklich was zu meckern. Der In-Ear-Kopfhörer ist hauptsächlich für den Sport gemacht, schlägt sich aber auch im Alltag vorbildlich. Dafür sorgen der feste Sitz im Ohr und der kräftige Klang. Weitere Highlights sind die lange Akkulaufzeit und die JBL App mit zahlreichen Zusatzfunktionen. Die findet auch die Ohrstöpsel, wenn die auf dem Weg in die Sporttasche mal wieder verloren gehen.

JBL Reflect Flow Pro Preis: 179 Euro

Der In-Ear-Kopfhörer JBL Reflect Flow Pro ist hauptsächlich für den Sport gemacht

Anzeige

JBL Reflect Flow Pro Bewertung

9 Punkte
Verarbeitung9
Tragekomfort9
Zubehör9.5
Klang8.5
Preis9


JBL Reflect Flow Pro in Schwarz – Kabellose In-Ear Sport Kopfhörer mit sicherem Halt – Mit Noise-Cancelling und integriertem Mikrofon – Bis zu 30 Stunden Musikwiedergabe
  • Dank des JBL Signature Sound unterstützen die bequemen JBL Reflect Pro Ear-Pods jeden Lauf und jede Trainingseinheit mit einzigartiger Klangqualität und klangvollen Bässen
  • Die Kopfhörer und die Ladebox haben insgesamt eine Wiedergabezeit von 30 Stunden / Die IP68 Wasserdichtigkeit ermöglicht Outdoorläufe bei jedem Wetter - selbst beim Surfen kann Musik gehört werden

Anzeige