×
KEF LS50 Wireless II mit AirPlay 2 und HDMI-Anschluss

Anzeige

KEF LS50 Wireless II mit AirPlay 2 und HDMI-Anschluss

KEF legt bei zwei seiner populärsten Produkte nach. Neu sind die passiven KEF LS50 Meta und die Aktivlautsprecher KEF LS50 Wireless II mit verbesserter Audiotechnik und neuen Streaming-Optionen.

Anzeige

KEF LS50 Wireless II

KEF LS50 Wireless II mit neuer Smartphone-App auf dem iPhone

Das Grundkonzept der Aktivlautsprecher von KEF bleibt auch in der Neuauflage 2020 in weiten Zügen erhalten: Aktiv, teils kabellos und mit verschiedenen Streaming-Funktionen ausgestattet. Allerdings haben die Neuen doch einiges mehr zu bieten.

So ist die Verbindung zwischen den Lautsprechern per CAT6-Kabel jetzt optional. Damit werden die Lautsprecher ihrem Namen KEF LS50 Wireless II erstmals gerecht.

Für ein Upgrade im Klang setzt der Hersteller die 12. Generation seiner 130-mm-Uni-Q-Treiberchassis ein. Den Antrieb im Hochton übernimmt eine neu entwickelte und mit 100 Watt Leistung ausgestattete Class-A/B-Endstufe. Ein 280-Watt-Class-D-Verstärker aus der 1. Generation übernimmt die Mitten und Bässe.

Außerdem führt KEF mit MAT (Metamaterial Absorption Technology) eine neue Absorptionstechnik ein. Eine labyrinthartige Struktur hinter dem Hochtöner soll 99 Prozent der rückseitigen Schallabstrahlung absorbieren. Das gleiche Konzept steckt auch in den neuen Passivlautsprechern KEF LS50 Meta, welche die bekannten KEF LS50 ablösen.

LS50 Wireless II mit AirPlay 2 und HDMI

KEF LS50 Wireless II mit AirPlay 2 Streaming und HDMI-ARC-Anschluss

Am Anschlussfeld der KEF LS50 Wireless II gibt es nur eine wirkliche Anpassung. Während die bekannten Formate Cinch, TOSLINK und Koax überleben, streicht KEF den USB-B-Anschluss zur Computer-Verbindung.

Weil der Hersteller die Lautsprecher weniger auf dem Schreibtisch sieht – dafür sind die KEF LSX gedacht – sondern vor allem neben dem Fernseher, kommen die LS50 Wireless II mit einer HDMI-Buchse inklusive ARC (Audiorückkanal).

Weiterhin wurden die Streaming-Funktionen drastisch aufgebohrt und die Verwaltung per App vereinfacht. Die Lautsprecher empfangen jetzt Audiodateien in einer Auflösung bis 24 Bit und 384 Kilohertz (kHz), die sie mit 192 kHz bei einer Kabelverbindung oder mit 96 kHz bei kabelloser Lautsprecher-Kopplung verarbeiten. Außerdem werden jetzt auch die Formate DSD256 und MQA erkannt.

An Musikstreaming-Diensten unterstützen die KEF LS50 Wireless II Amazon Music, Apple Music, Deezer, Spotify Conncet, TIDAL und Qobuz sowie Internetradio. Dazu kommen die Streaming-Standards AirPlay 2, Bluetooth und Google Chromecast. Die Funktion Roon Ready / Tested soll zu einem späteren Zeitpunkt per Firmware-Update folgen.

Der Zugriff auf sämtliche Funktionen, von der Lautsprecher-Einrichtung, über die Equalizer-Klangsteuerung bis zur Musikwiedergabe gelingen jetzt statt über zwei mit nur einer App.

An Farben stehen die matten Ausführungen Carbon Black, Titanium Gray und Mineral White sowie eine Crimson-Red-Sonderedition zur Wahl.

Preis und Verfügbarkeit

KEF LS50 Wireless II Preis: 2.299 Euro (Paar)

Verfügbar ab: sofort

Anzeige

Anzeige