×
Onkyo-TX-NR545 neuer AV-Receiver aus der Zusammenarbeit zw. Onkyo und Pioneer

Anzeige

Onkyo TX-NR545: Neuer AV-Receiver mit Dolby Atmos

Jetzt wird es richtig spannend. Nachdem Onkyo und Pioneer ihre Zusammenarbeit Anfang März offiziell bestätigt hatten, folgen jetzt die ersten gemeinsamen AV-Receiver. Die Modelle Onkyo TX-SR343 und Onkyo TX-NR545 bilden die neue Einstiegsklasse für das AV-Receiver-Jahr 2015.

Anzeige

Onkyo TX-NR545

Am 2. März 2015 war es soweit: Pioneer übertrug die Sparten Home AV und Kopfhörer an Onkyo. Aus dem geballten Know-how sind nun zwei AV-Receiver entstanden, für 5.1- und 7.2-Surround. Das größere Modell ist der Onkyo TX-NR545, ein Mehrkanalverstärker mit sieben 120-Watt-Endstufen und der Surround-Technologie Dolby Amos. DTS:X wird allerdings nicht unterstützt.

Neben Mehrkanal-Ton setzt der AV-Receiver vor allem auf Streaming in Stereo. Das funktioniert per Bluetooth oder AirPlay und DLNA über das Netzwerk, wahlweise per Kabel oder WLAN. Zusätzlich hat der Onkyo TX-NR545 die Funktion Spotify Connect integriert. Dabei holt sich der AV-Receiver Audio-Streams direkt aus dem kostenpflichtigen Musikdienst, ohne das Smartphone damit zu beauftragen.

Schauen wir uns die Formatunterstützung genauer an, bleiben selbst in der Einstiegsliga kaum mehr Wünsche offen. Neben HD-Audio in 24 Bit und 192 kHz wird auch das SACD-Format DSD bei 5,6 MHz unterstützt. Aber auch auf der Video-Seite ist einiges möglich. Beide AV-Reicer sind mit dem 4K-Kopierschutz-Standard HDCP 2.2 ausgestattet. Das erlaubt es Dir, hochauflösende Bildinhalte direkt an den angeschlossenen 4K-Fernseher weiterzureichen.

Onkyo TX-SR343

Der Onkyo TX-SR343 wird das neue Einstiegsmodell und kommt deutlich abgespeckter daher. Die Rückseite ist auf das Nötigste komprimiert und wirkt mit den kleinen Anschluss-Icons deutlich Benutzerfreundlicher.

Das Thema Streaming kommt uns beim Onkyo TX-SR343 etwas zu kurz. Zwar bietet Dir der AV-Receiver Bluetooth, eine Netzwerkverbindung finden wir aber nicht. Ein Workaround könnte die Verbindung mit einem Dongle wie dem Amazon Fire TV Stick sein. Dieser holt sich Musik und HD-Videos aus Diensten wie Spotify oder Netflix und gibt sie an den Onkyo TX-SR343 weiter.

Für weitere Zuspieler stehen vier HDMI-Anschlüsse bereit. Diese decodieren die HD-Audioformate DolbyTrueHD und DTS HD MA.

Die AV-Receiver sind ab Mitte/Ende Mai erhältlich. Der Onkyo TX-SR343 wird für einen Preis von 329,- Euro verkauft. Den 7.2-AV-Receiver Onkyo TX-NR545 bekommst Du für 529,- Euro.

Anzeige

Anzeige