×
Auralic Aries G2 und Vega G2: Streaming-Bridge / -DAC

Anzeige

Auralic Aries G2 und Vega G2: Streaming-Bridge und -DAC

Auralic hat auf der High End 2017 die zweite Generation seiner hochwertigen Streaming-Bridge und seines Referenz-Wandlers vorgestellt. Der Auralic Aries G2 und der Auralic Vega G2 sind beide Netzwerk-fähig, basieren auf der Tesla-Plattform und kommunizieren untereinander über die neue Schnittstelle Lightning Link.

Anzeige

Auralic Aries G2

Auralic Aries G2 Netzwerkplayer, Streamer, Roon-Ready-Endpoint Auralic Aries G2 Anschlüsse mit Lightning Link, USB, AES/EBU, Koax und TOSLINK

Der Auralic Aries G2 ist wie schon der Auralic Aries ein reines Transportgerät. Er verbindet sich mit den unterschiedlichsten digitalen Audioquellen im Heimnetzwerk, mit Musik-Streamingdiensten, Tausenden Internetradiostationen und USB-Festplatten.

Im Inneren ist Platz für eine 2,5-Zoll-Festlatte – SSD oder HDD –, wodurch sich der Auralic Aries G2 auch zum vollwertigen Server umfunktionieren lässt.

Am Ausgangsterminal bietet die zweite Generation des Aries die Anschlussarten Lightning Link (dazu später mehr), USB, AES/EBU, Koax und TOSLINK. Ein externer D/A-Wandler wie etwa der Auralic Vega G2 ist also zwingend notwendig.

Der verbaute Prozessor im Auralic Aries G2 soll um bis zu 50 Prozent leistungsfähiger als der im ursprünglichen Aries-Streamer sein – Auralic nennt die Technik auch Tesla-Plattform. Diese soll hochauflösende Audiodateien im PCM-Format bis 32 Bit und 384 Kilohertz (kHz) sowie DSD512 besser und ausfallsicherer verarbeiten.

Das Gehirn des Auralic Aries G2 ist nach wie vor die selbstentwickelte Streaming-Plattform Lightning DS. Diese bietet nützliche Funktionen wie On-Device-Playlisten, Memory Caching, Gapless Playback und Bit-perfektes Multiroom-Streaming mit weiteren Geräten.

Die Steuerung gelingt über die iOS-App Lightning DS, während es für die Ersteinrichtung auch eine neue Web-Oberfläche für weitere Geräte geben soll.

Neben Apple AirPlay ist der Auralic Aries G2 auch ein Roon Ready Endpoint und damit über die Roon-Software ansteuerbar.

Auralic Aries G2 Preis: 4199 Euro
Verfügbar ab: Herbst 2017

Auralic Vega G2

Auralic Vega G2 Streaming-DAC Auralic Vega G2 D/A-Wandler mit Lightning-Link

Der Auralic Vega G2 ist ein sogenannter Streaming-DAC. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Audiodateien mit einer Maximalauflösung von 32 Bit und 384 kHz bzw. DSD512 von digital nach analog zu konvertieren. Nebenbei ist er aber auch ein Streaming-Player, der Musikdateien über die Lightning-Plattform aus dem Heimnetzwerk bezieht.

Die Verbindung zum Netzwerj geschieht über eine Ethernet-Leitung zum Router. Gesteuert wird der Auralic Vega G2 dann über die zugehörige iOS-App. Die Ersteinrichtung gelingt ebenfalls über das neue Web-Interface.

An Funktionen ist alles enthalten, was die Lightning-Plattform zu bieten hat: Gapless Playback, Memory Caching, bitperfekte Multiroom-Wiedergabe und einen Upsampling-Algorhitmus. Außerdem wird der Streaming-DAC von Roon als Roon-Ready-Endpoint erkannt.

An Signaleingängen bietet der Auralic Vega G2 die komplette Digitalklaviatur von USB, TOSLINK, Koax bis zu AES/EBU – und ganz neu: einen analogen Eingang. Außerdem ist Auralic-Mastermind Xuanqian Wang von einer digitalen auf eine rein analoge Lautstärkeregelung umgestiegen.

Im Inneren arbeiten ein speziell für Auralic entwickelter ESS-Sabre-Wandler, zwei 72 fs Femto Clocks, für die Samplertatenfamilien 44,1 kHz und 48 kHz, und Auralics Tesla-Plattform mit einem Quad-Core-A9-Chip, 1 Gigabyte (GB) RAM und weiteren 4 GB Speicher. Laut Hersteller ist der Auralic Vega G2 bis zu 25 Prozent leistungsstärker als sein Vorgänger.

Während der neue Vega schon im Stand-alone-Betrieb als Streaming-DAC phänomenal spielt, soll die Kombination mit dem Auralic Aries G2 noch einmal besser klingen. Dies begründet der Hersteller unter anderem mit der leistungsfähigeren Tesla-Platfform in der Sreaming-Bridge und der neuen verlustfreien Verbindungstechnik Lightning Link, einer Low-Jitter-Verbindung mit 18-Gbps-Kopplung und High-Speed-HDMI-Anschlüssen.

Im Vergleich zu I2S funktioniert Lightning Link bidirektional und liefert Taktinformationen vom Auralic Vega G2 zum Aries G2 und Steuerdaten vom Auralic Aries G2 zur zweiten Generation des Vega. In der Lightning-DS-App werden dann beide Geräte als eine Einheit angezeigt.

Auralic Vega G2 Preis: 6299 Euro
Verfügbar ab: Herbst 2017
Weitere Informationen: Auralic

Passsend dazu:
Auralic Aries Mini Test
Auralic Altair Test

Anzeige

Anzeige