×
Chord Poly: vom USB-DAC zum Digital Audio Player

Anzeige

Chord Poly: vom DAC zum Digital Audio Player

Chord Electronics hat auf der CES 2017 ein Erweiterungsmodul für den mobilen D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker Chord Mojo vorgestellt. Der Chord Poly wird einfach an den Mojo geklemmt und erweitert damit den Funktionsumfang um Audio-Streaming in überragender Qualität und einen SD-Karten-Slot.

Anzeige

Chord Poly

Chord Poly mit SD-Karten-Slot Chord Poly Streaming-Client für AirPlay, Bluetooth, Roon, WiFi

Vom D/A-Wandler zum Digital Audio Player: das Erweiterungsmodul Chord Poly (Test) rüstet den großartigen Chord Mojo um weitere Funktionen auf. Damit entfällt auch die bisher benötigte Kabelverbindung zum Smartphone. Der Poly kommt mit einem SD-Karten-Slot und nimmt Micro-SD-Karten mit unbegrenzter Speichergröße auf.

Unterwegs ist der Chord Mojo-Poly auch ein Bluetooth-Empfänger, um etwa ohne Kabelverbindung zum Smartphone YouTube-Videos in bester Qualität zu hören.

Im Heimnetzwerk macht der Chord Poly den Mojo kurzerhand zum Netzwerkplayer. Der so entstandene Streamer versteht die Standards Apple AirPlay, UPnP/DLNA und soll sogar als Roon-Endpoint zum Einsatz kommen.

Dabei unterstützt der Streaming Client nach ersten Informationen alle wichtigen PCM-Container von ALAC über FLAC bis WAV in der für Chord-Produkte typischen Maximalauflösung von bis zu 768 Kilohertz – genauso wie DSD512 (Octa-DSD).

Chord Mojo-Poly

Chord Mojo-Poly

Die Steuerung der Chord Poly-Mojo-Kombi soll laut Hersteller über eine große Auswahl bereits bestehender Musik-Playback-Apps für iOS und Android gelingen. Eine Bedienung mit der Roon-App sei ebenfalls möglich. Die Akkulaufzeit gibt Chord mit neun Stunden an – inklusive 4-Stunden Schnellladefunktion. Wie schon der Mojo kommt auch der Poly in einem massiven Gehäuse aus Flugzeugaluminium.

Erhältlich ab Anfang 2017.

Chord Poly Preis:

Auch frisch auf der CES vorgestellt: der Chord Hugo 2.

Anzeige

Anzeige