×
Harman Kardon Citation One Test: Bluetooth- & WLAN-Speaker

Anzeige

Harman Kardon Citation One Test: Bluetooth- & WLAN-Speaker

Der Harman Kardon Citation One verbindet Bluetooth und WLAN in einem smarten Lautsprecher. Mit Google Assistant lässt er sich per Sprache steuern. Die Optik wirkt edel, der Klang modern. Eine positive Alternative zu den gestanden Platzhirschen?

Anzeige

Harman Kardon Citation One Test

Harman Kardon Citation One Testbericht des smarten Speakers

„Citation“ ist Harman Kardons Antwort auf die smarten Entwicklungen im klassischen HiFi-Segment. Die WLAN-Lautsprecher lassen sich miteinander verbinden, streamen aus verschiedenen Musikdiensten und hören per Googles Assistant auf Sprachansagen.

Der kleinste Vertreter des Multiroom-Systems ist der Harman Kardon Citation One und reiht sich in Größe und Form in das Standardmaß unter den kompakten WLAN-Lautsprechern ein.

Sein Gehäuse besteht aus einem Materialmix aus gebürstetem Metall und robustem Gewebestoff. Auf der Front ist ein dezentes Harman-Kardon-Logo angebracht. Kunststoff gibt es hier nicht. Alles in allem wirkt der Streaming-Speaker ziemlich schick.

Harman Kardon Citation One Logo

Smarte Bedienung

Harman Kardon Citation One smarte Steueruns Tasten

Die Oberseite des Harman Kardon Citation One bietet berührungsempfindliche Tasten, die sich ohne haptischen Berührungspunkt direkt auf dem Metall befinden. Damit lässt sich der Speaker mit Bluetooth-Geräten koppeln, die Lautstärke steuern und die Sprachannahme aktivieren.

Zwei eingebaute Mikrofone für den Google Assistant sind offensichtlich. Ob es noch weitere gibt, verrät der Hersteller nicht.

Mit Sprachsteuerung und Bluetooth-Wiedergabe ähnelt der Citation One dem neuen Sonos Move. Der wirkt ohne Stoffummantelung jedoch nicht ganz so gefällig und kostet mit 399 Euro UVP nahezu doppelt so viel, wie der Harman-Speaker.

Mit dem Sonos One (Test) haben die Kalifornier auch einen smarten Lautsprecher für einen Preis von 199 Euro im Programm. Der versteht WLAN, verzichtet dagegen auf die Bluetooth-Schnittstelle.

Harman Kardon Citation One Ethernet-LAN-Anschluss

Google Assistant und Chromecast

Harman Kardon Citation One Google Assistant und Chromecast built-in

Zu den Kernfunktionen des Harman Kardon Citation One gehört zweifellos der Google Assistant. Der spielt auf Ansage Musiktitel ab, beantwortet beliebige Fragen, verkündet Nachrichten oder hilft bei der Tagesplanung.

Die Spracherkennung funktioniert selbst in lauter Umgebung und auf größerem Abstand erstaunlich gut. Somit gehe ich davon aus, dass sich irgendwo doch noch mehr Mikrofone verstecken.

Die Einrichtung gelingt per Smartphone mit iOS oder Android und der Google Home App für das jeweilige Betriebssystem. Der Speaker unterstützt den modernen Standard WLAN 802.11ac bei 2,4 GHz und 5 GHz.

Dank Google Chromecast bringt der Harman Kardon Citation One eine Fülle an verschiedenen Musik-Streamingplattformen mit. Dazu gehören selbstverständlich die Google-Dienste Google Play und YouTube Music, aber auch Deezer, Spotify und Tidal. Der Zugriff auf Tausende Onlineradiostationen gelingt unter anderem über TuneIn Radio.

Exoten oder lokal auf dem Smartphone gespeicherte Musik lassen sich via Chromecast oder Bluetooth direkt auf den Lautsprecher streamen. Dabei werden mit AAC, FLAC, WAV und MP3 die wichtigsten Audioformate abgedeckt.

Außerdem lässt sich der Harman Kardon Citation One über die Google Home App mit weiteren Speakern verbinden – z.B. mit Standlautsprechern oder einer Soundbar aus Harmans Citation-Reihe oder mit kompatiblem Google-Home-Produkten. Die spielen dann gemeinschaftlich die gleiche Playliste ab oder verteilen verschiedene Songs in mehreren Räumen.

Harman Kardon Citation One Anschlüsse mit USB

Hörtest

Harman Kardon Citation One Review

Der WLAN-Lautsprecher setzt sich unter der Haube aus einem 20 mm Hochtöner und einem 10 cm Tiefmitteltöner auf der Front zusammen. Am Rücken sitzt ein groß gewachsener Passivtreiber für zusätzliches Klangvolumen. Die Kombination sorgt für einen kräftigen Klang des kompakten Speakers.

Die tonale Ausrichtung des Harman Kardon Citation One hat einen modernen Anstrich – die mitten sind leicht warm gefärbt, Bässe packen kräftig zu. Besonders Hip Hop und Elektromusik mit synthetischen Lines und 808-Kick-Drums erhalten einen enormen Schub, mitunter sogar so viel, dass eine instabile Unterlage unter Umständen mitschwingen kann.

Bei Blues- und Rock-Musik ohne abgrundtiefe Bässe spielt der Citation One deutlich ausgeglichener. Hier gefällt die warme Abstimmung der Mitten, die Stimmen und Instrumenten im Grundtonbereich einen angenehmen Charakter verleiht.

In den Höhen löst der Lautsprecher sauber auf ohne hörbare Verzerrungen oder übertriebene s-Laute bei Stimmen. Selbst höheren Lautstärken hält der Speaker stand, wodurch er sich zusammen mit der Intensität im Bass auch für die Wiedergabe in größeren Räumen oder auf Partys empfiehlt.

Zusammengefasst

Der Harman Kardon Citation One steht seinen Mitbewerbern im stark umkämpften Markt der Multiroom-Lautsprecher in nichts nach. Im Gegenteil: WLAN-Streaming, Bluetooth und Sprachsteuerung in Einem bieten die wenigsten. An Verarbeitung und Optik gibt es nichts auszusetzen. Besonders Nutzer mit Vorliebe ausgeprägter Bässe kommen hier auf ihre Kosten.

Harman Kardon Citation One Preis: 199 Euro

Harman Kardon Citation One Review

9 Punkte
Design / Verarbeitung9.5
Aufbau / Einrichtung9
Funktion / Zubehör9
Klang8.5
Preis / Leistung9

Anzeige

Anzeige