×
Elac DS-A101-G: Wireless-Verstärker mit Roon-Endpoint

Anzeige

Elac DS-A101-G: Wireless-Verstärker mit Roon-Endpoint

Auf der Amsterdamer Messe für Systemintegration ISE 2019 hat Elac seinen lang erwarteten Streaming-Verstärker Elac DS-A101-G vorgestellt. Der Wireless-Amp verbindet sich im Heimnetzwerk per Kabel oder WLAN mit dem Elac Discovery Music Server und auf Wunsch im Multiroom-Verbund mit Roon-Endgeräten.

Anzeige

Elac DS-A101-G

Elac DS-A101-G Wireless-Amp mit Roon-Streaming

Der Wireless-Stereo-Verstärker Elac DS-A101-G empfängt Audiodateien vom Musikserver Elac Discovery Music Server (Test) und greift auf umliegende Netzwerkfestplatten und Computer, auf Musik-Streamingdienste sowie auf Tausende Internetradiostationen zu.

Die Gerätesteuerung gelingt bequem per App für Smartphones und Tablets. Eine Bluetooth-Applikation dient der Anpassung von Systemeinstellungen. Außerdem misst diese den Klang von angeschlossenen Lautsprechern und eines Subwoofers und passt anhand von „Remote EQ“ deren Frequenz- und Phasenverhalten auf ihren Aufstellort im Hörraum an. Per Auto-Blend-Funktion will Elac den perfekten Übergang zwischen Lautsprechern und Subwoofer ermitteln.

Eine variable Loudness-Funktion ersetzt die klassischen Bass- und Höhenschalter und soll eine individuelle Lautstärkeregelung ermöglichen.

Für die Steuerung der Streaming-Funktion bietet Elac eine weitere App für iOS- und Android-Geräte an. Der Elac Discovery Music Server, Roon-Server von Drittanbietern und Computer mit installierter Roon-Software (Test) sollen den Elac DS-A101-G als Roon-Endpoint (Empfänger) erkennen und den Wireless-Verstärker entsprechend mit Musik versorgen.

Anschlüsse am Wireless-Verstärker

Elac DS-A101-G Anschlüsse auf der Rückseite des Stereo-Verstärkers

An Hardwareanschlüssen bringt der Elac DS-A101-G einen analogen und zwei digitale Eingänge für externe Zuspielgeräte wie einen Fernseher, CD-Player oder einen Plattenspieler mit.

Praktisch: Jeder Signaleingang lässt sich individuell benennen. Die vergebenen Namen werden dann auf dem Display des Elac DS-A101-G und in der dazugehörigen App angezeigt.

Smart-TVs profitieren vom integrierten Dolby-Decoder im Wireless-Verstärker und einer Funktion für eine lippensynchrone Wiedergabe. Die mitgelieferte Fernbedienung lernt die Befehle des Smart-TVs für eine gemeinsame Steuerung.

Im Inneren des Elac DS-A101-G arbeiten Bash-Verstärker mit einer Leistung von zweimal 80 Watt, die in ähnlicher Form auch in den Aktivlautsprechern Elac Navis BS51 (Test) und Elac Navis ARF-51 (Test) zum Einsatz kommen. Dahinter verbirgt sich ein modulierendes Schaltnetzteil, das mit einem Class-A/B-Verstärker gekoppelt ist.

Preis und Verfügbarkeit

Elac DS-A101-G Preis: vsl. 849 Euro
Verfügbar ab: vsl. Frühjahr 2019

Anzeige

Anzeige