×
Hegel H120 Test Streaming-Verstärker mit Roon und Airplay 2

Anzeige

Hegel H120 Test: Streaming-Amp mit Roon und AirPlay 2 (-Update)

Dass Hegel High-End kann, dürfte inzwischen klar sein. Mit dem Hegel H120 haben die Norweger aus Oslo auch ein verhältnismäßig erschwinglicheres und deutlich schlankes Modell im Programm, das viel Technik von den großen Stereo-Verstärkern abbekommen hat.

Anzeige

Hegel H120 Test

Hegel H120 Testbericht des Stereo-Vollverstärkers

2 Merkmale zeichnen den Hegel H120 besonders aus: Zum einen basiert der Verstärker auf Hegels Soundengine 2, die auch in den ganz großen Modellen des Herstellers steckt. Zum anderen bringt der Stereo-Amp gleich einen vollausgestatteten Netzwerk-Audioplayer mit.

Die Soundengine sorgt für den typischen Hegel-Klang, der sich als sehr authentisch und rein beschreiben lässt. Die hauseigene Entwicklung verbindet die Vorteile einer Single-Ended-Class-A-Technik mit denen des Push/Pull-Class-AB-Betriebs.

Dadurch bleiben die Hegel-Verstärker auch über alle Preisklassen klanglich sehr konstant. Unterschiede finden sich in den Details wie dem verbauten D/A-Wandler (AKM AK4490), dem Dämpfungsfaktor (>2000) oder der Verstärkerleistung (2x 75 Watt @8 Ohm).

Zum Vergleich: Das Spitzenmodell Hegel H590 bietet das Vierfache an Leistung! Für den Normalanwender mit ordentlichen Lautsprechern langt die Anschubkraft des Hegel H120 allemal. Mit durchschnittlich großen Wohnzimmern hat der Verstärker überhaupt kein Problem.

Schlicht und schön

Hegel-Amp Design

Neben dem Klang sprechen die Hegel-Verstärker auch eine einheitliche Designsprache. Die ist von Minimalismus geprägt, nur mit den nötigsten Bedienelementen – hier am Hegel H120 mit zwei Drehreglern für Lautstärke und Eingangsauswahl, als Alternative zur hochwertigen Fernbedienung, – und einem dimmbaren OLED-Display.

Mich spricht der reduzierte und schlanke Look extrem an. Die saubere Verarbeitung und die pulverbeschichtete Frontpartie sind das Sahnehäubchen.

Streaming inklusive

Hegel H120 Network-Audioplayer

Um das All-in-One-Paket komplett zu machen, stattet Hegel diesen Stereo-Vollverstärker zusätzlich mit einem leistungsstarken Streaming-Board aus. Anders als die meisten Mitbewerber verzichtet der Hersteller auf eine eigene Streaming-App. Reine Software-Firmen könnten das besser, so die Meinung der Osloer.

Das klingt im ersten Moment etwas ungewöhnlich. Allerdings gefällt mir der Gedanke nicht noch eine weitere App verwenden zu müssen.

So kommt es, dass ich zur Musikauswahl auf meiner Netzwerkfestplatte mit installiertem UPnP/DLNA-Server auf Applikationen von Drittanbietern wie Kazoo von Linn, BubbleUPnP oder mConnect setze, die sich sowieso auf meinem Smartphone befinden. Letztere bieten auch direkten Zugriff auf die Musikstreamingdienste Qobuz und Tidal.

Für Musik aus Spotify nutze ich direkt die Spotify-App, die hier als reiner Controller dient. Alle weiteren Audioübertragungen vom iPhone, iPad und Mac gelingen einfach mit Airplay.

In den kommenden Monaten soll noch ein Update auf Airplay 2 erscheinen. Das macht den Hegel H120 dann schlagartig Multiroom-fähig und kompatibel zu weiteren Streaming-Geräten mit dem Apple-Standard.

Vorher steht aber noch ein weiteres kostenfreies Update an: Hegel stattet alle Netzwerkprodukte ab dem H120 und aufwärts schon bald mit der Roon-Software aus. Eine HiRes-Multiroom-Alternative zu Airplay 2 und ein weiteres schlagkräftiges Argument für Hegel, keine eigene App zu entwickeln.

Alles Wissenswerte zur Software erfahrt Ihr in unserem Roon Testbericht.

Gute Auswahl

Hegel H120 Anschlüsse

Wer den umfangreich ausgestatteten Hegel-Verstärker lieber um externe Geräte erweitert, erhält eine Reihe von analogen und digitalen Möglichkeiten. Dazu gehören zwei Cinch- und ein symmetrischer XLR-Eingang, TOSLINK (3x), Koax (1x) und ein USB-Anschluss für den Computer. Auf einen integrierten Phono-Vorverstärker verzichten die Norweger dagegen.

Praktisch: Alle Eingänge lassen sich auf Fixed Pegel (Bypass der Lautstärkeregelung) einstellen, was den Einsatz im Heimkino- oder externen Streamingsystem noch bequemer macht. Außerdem unterstützt der Verstärker IP Control und Control4 zur Einbindung in ein Smarthome-Steuerungssystem. Stichwort #modernhifi.

Hörtest

Hegel H120 Review Fernbedienung

Das langjährige Entwickler-Know-how der Norweger, das vor allem in die klangbestimmende Soundengine 2 einfließt, zahlt sich wie schon in unserem Hegel H90 Test abermals aus.

Der Hegel H120 verblüfft mit jedem Test-Titel aufs Neue mit hervorragendem Timing und straffer Wiedergabe. Davon profitieren nicht nur dynamische Rock-Klassiker, sondern auch moderne Elektronikproduktionen. Bässe kommen knochentrocken und Kick-Drums werden auf den Punkt serviert. Alles fühlt sich einfach richtig an.

Komplexe Werke wie die symphonischen Tänze von Rachmaninow profitieren von dem reinen Klangansatz des Hegel-Vollverstärkers, der die einzelnen Instrumentengruppen einerseits klar voneinander trennt, gleichzeitig aber wieder zu einem größeren Ganzen zusammenfügt. Die Durchhörbarkeit ist dabei enorm.

Im Test harmoniert der Hegel H120 mit allen ihm vorgesetzten Speakern – von der genügsamen Regalbox bis zum anspruchsvollen Standlautsprecher, der vom hohen Dämpfungsfaktor des Verstärkers profitiert.

Besonders empfehle ich Modelle mit geringem Klanganstrich und schneller Ansprache. Perfekt geeignet wären zum Beispiel die Modelle vom Vertriebspartner KEF, wie die KEF R3 (Test) oder KEF R5 (Test).

Denn Eigenfärbung ist nicht wirklich Hegels Ding. Wer auf natürliche Töne steht, egal ob Klassik, Klassiker oder Musik von Klassy – an Hegel führt kein Weg vorbei.

Hegel H120 balanced Inputs

Zusammengefasst

Schuster bleib Deinen Leisten – Hegel macht hier alles richtig. Die Kompetenzen der Norweger liegen im Verstärkerbau und der wurde mit der Soundengine 2 perfektioniert. Multiroom-Streaming und App-Steuerung überlassen sie den Software-Spezialisten. Das beste beider Welten kommt im Hegel H120 zusammen, der auf lange Zeit viel Spaß bereiten wird.

Hegel H120 Preis: 2.595 Euro

Anzeige

Hegel H120 Review

9.5 Punkte
Design / Verarbeitung9.5
Aufbau / Einrichtung10
Funktion / Zubehör9
Klang9.5
Preis / Leistung9.5

Anzeige